Technologie

Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

  • Ralf Loweg/cid - 18. November 2019, 09:26 Uhr
Bild vergrößern: Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen
cid Groß-Gerau - Künstliche Intelligenz könnte in bestimmten Bereichen Ärzte überflüssig machen. Stefan_Schranz / pixabay.com

Künstliche Intelligenz (KI) ist in vielen Bereichen auf dem Vormarsch. Alle Branchen können davon profitieren - und auch reichlich Geld sparen.



Künstliche Intelligenz (KI) ist in vielen Bereichen auf dem Vormarsch. Alle Branchen können davon profitieren - und auch reichlich Geld sparen. Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Robotern in der Medizin etwa kann die Gesundheitskosten innerhalb von zehn Jahren um etwa zehn Prozent senken. Zu diesem Schluss kommt die 2015 gegründete Schweizer Denkfabrik health@large, wie die Schweizer Zeitung "Le Matin Dimanche" berichtet.

Die neue Technik könnte in bestimmten Bereichen Ärzte überflüssig machen. Die Künstliche Intelligenz soll zudem schnellere und genauere Diagnosen ermöglichen, was die Zahl unnötiger medizinischer Eingriffe reduzieren würde.

Befragte Ärzte dagegen hegen Zweifel, dass der technische Fortschritt die Kosten senkt. "Neue Technologien bieten die Möglichkeit, mehr Menschen und ältere Menschen zu versorgen. Sie erhöhen damit die Kosten", sagte etwa Internist Daniel Tapernoux, Sprecher der Stiftung Patientenschutz Schweiz.

Weitere Meldungen

Bericht: Messengerdienst Telegram löscht rechtsextremistische Inhalte nur selten

Der Messengerdienst Telegram geht einem Bericht zufolge nur in seltenen Fällen gegen rechtsextremistische Inhalte vor. Das gelte auch dann, wenn das Unternehmen darauf aufmerksam

Mehr
YouTube muss beim illegalen Hochladen eines Films nur Adresse des Nutzers nennen

Ein Videoportal wie YouTube muss nach EU-Recht beim illegalen Hochladen eines Films auf der Plattform bei Klagen der Rechteinhaber nur die Postadresse des Nutzers herausgeben.

Mehr
EuGH-Urteil zu Auskunftsansprüchen gegen YouTube

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entscheidet am Donnerstag (09.30 Uhr) darüber, in welchem Umfang ein Videoportal wie YouTube bei Urheberrechtsverletzungen Daten wie

Mehr

Top Meldungen

Lücke bei Windkraft gefährdet Klimaziele

Berlin - Die Probleme bei der Erzeugung von Windenergie gefährden die Klimaziele der Bundesregierung. Wie der Bundesverband "Neue Energiewirtschaft" (BNE) errechnet hat, dürften

Mehr
Luftverkehr legt wieder zu

Langen - Nach dem starken Einbruch im Frühjahr erholt sich der Luftverkehr in Deutschland wieder - allerdings nur verhalten und auf niedrigem Niveau. Das zeigen Verkehrszahlen,

Mehr
Rentenversicherung erwartet vorerst keine Beitragserhöhungen

Berlin - Die Finanzlage der Rentenversicherung ist trotz der Coronakrise so robust, dass vorerst keine Beitragserhöhungen zu erwarten sind. "Der Beitragssatz bleibt

Mehr