Politik

US-Präsident Trump verspottet Greta Thunberg

  • AFP - 24. September 2019, 11:30 Uhr
Bild vergrößern: US-Präsident Trump verspottet Greta Thunberg
Greta Thunberg auf dem UN-Klimagipfel
Bild: AFP

US-Präsident Donald Trump hat im Internet die junge schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg verspottet und damit für Empörung gesorgt. Die 16-Jährige hatte in einer zornigen Rede auf dem UN-Klimagipfel Regierungen rund um den Globus 'Verrat' an ihrer Generation vorgeworfen.

US-Präsident Donald Trump hat im Internet die junge schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg verspottet und damit für Empörung gesorgt. "Sie scheint ein sehr glückliches junges Mädchen zu sein, das sich auf eine glänzende und wundervolle Zukunft freut. So nett anzusehen", schrieb Trump wenige Stunden nach Thunbergs Auftritt auf dem UN-Klimagipfel am Montag ironisch.

Die 16-Jährige hatte in einer zornigen Rede auf dem Gipfel Regierungen rund um den Globus "Verrat" an ihrer Generation vorgeworfen. "Sie lassen uns im Stich", rief Thunberg den in New York versammelten Staats- und Regierungschefs zu.

Tausende Internetnutzer kommentierten den Tweet des Klimaskeptikers Trump, viele Reaktionen fielen negativ aus. So schrieb etwa ein Nutzer: "Donald Trump, der auf einem unschuldigen jungen Mädchen herumhackt, das ist absolut ekelhaft!!" Im Internet war auch ein Video einer kurzen Begegnung zwischen Trump und Thunberg zu sehen: Die Jugendliche blickt darin den US-Präsidenten bei dessen Eintreffen auf dem Gipfel finster an.

Thunberg hat durch ihre freitäglichen Klimastreiks den Anstoß für eine neue weltweite Jugendbewegung für den Klimaschutz gegeben. UN-Generalsekretär António Guterres und andere Gipfelteilnehmer würdigten das Engagement der jungen Klimaaktivisten.

Weitere Meldungen

Schlagabtausch zwischen Ramelow und Mohring zwei Wochen vor Thüringen-Wahl

Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl in Thüringen haben sich Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und sein CDU-Herausforderer Mike Mohring einen Schlagabtausch unter anderem

Mehr
"FAZ": AfD-Politiker Chrupalla erwägt Kandidatur für Parteivorsitz

Der sächsische AfD-Politiker Tino Chrupalla erwägt eine Kandidatur als Bundesvorsitzender der Partei als Nachfolger von Alexander Gauland. "Wenn ich dazu aufgefordert werde, dann

Mehr
Konservativer Jurist Kaïs Saïed wird neuer Präsident in Tunesien

Der konservative Juraprofessor Kaïs Saïed wird neuer Staatschef in Tunesien. Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt errang der 61-Jährige einen Erdrutschsieg und kam auf mehr als

Mehr

Top Meldungen

Viele Lebensmittel verderben schon auf dem Weg zum Einzelhandel

Etwa ein Siebtel aller weltweit geernteten Lebensmittel geht bereits auf dem Weg zum Verbraucher verloren. Das geht aus einem am Montag in Rom veröffentlichten Bericht der

Mehr
Gewerkschaft UFO ruft für Sonntag zu Warnstreiks bei der Lufthansa auf

Im Tarifstreit mit der Lufthansa hat die Gewerkschaft UFO das Kabinenpersonal der Fluggesellschaft zu Streiks aufgerufen. Alle Flugbegleiter und Purser bei der Lufthansa seien

Mehr
UFO kündigt Streik bei Lufthansa an

Mörfelden-Walldorf - Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat angekündigt, die Deutsche Lufthansa am kommenden Sonntag zwischen 6 und 11 Uhr an den Stationen Frankfurt und München

Mehr