Wirtschaft

Bahn begrüßt Klimabeschlüsse der Bundesregierung

  • dts - 22. September 2019, 12:11 Uhr
Bild vergrößern: Bahn begrüßt Klimabeschlüsse der Bundesregierung
ICE
dts

.

Berlin - Die Deutsche Bahn hat die jüngsten Klimabeschlüsse der Bundesregierung begrüßt. "Nach unseren ersten Schätzungen stärkt die Bundesregierung den deutschen Bahnsektor zusätzlich mit mehr als 20 Milliarden Euro bis zum Jahr 2030", sagte Bahn-Chef Richard Lutz am Sonntag in Berlin.

Das seien "großartige Nachrichten für den gesamten Sektor". Es sei ein "Wendepunkt in der Wahrnehmung der Eisenbahn in Deutschland", fügte Lutz hinzu. "Das ist das größte Investitions- und Wachstumsprogramm in der über 180-jährigen Bahngeschichte." Nach Angaben der Bahn erhält das Unternehmen von 2020 bis 2030 zusätzliches Eigenkapital von einer Milliarde Euro pro Jahr.

"An erster Stelle steht das Bekenntnis der Politik, die Schieneninfrastruktur massiv zu stärken", sagte DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla dazu. Zudem hatte das Klimakabinett am Freitag beschlossen, den Mehrwertsteuersatz auf Bahnfahrkarten im Fernverkehr zum 1. Januar 2020 von 19 auf sieben Prozent zu senken. Bahnfahren werde damit im Fernverkehr um zehn Prozent günstiger, heißt es in dem "Klimaschutzprogramm" der Bundesregierung. Zu den weiteren von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zählt unter anderem eine Erhöhung der Mittel für den Öffentlichen Personennahverkehr.


Weitere Meldungen

Zott ruft wegen Schimmelgefahr Sahnejoghurt zurück

Mertingen - Die Molkerei Zott ruft wegen Schimmelgefahr einen Sahnejoghurt zurück. Betroffen sei der Zott-Sahnejoghurt "Pfirsich-Maracuja" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.

Mehr
Belgische Atomaufsicht gerät unter Druck

Brüssel/Berlin - Die belgische Atomaufsichtsbehörde (Fanc) gerät wegen ihrer schleppenden Informationspolitik bei den Pannenkraftwerken Doel und Tihange immer stärker unter

Mehr
Deutsche Wirtschaft zahlt mit für Condor-Rettung

Berlin - Die Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook geht indirekt zulasten von Firmen, die mit der Touristikbranche überhaupt nichts zu tun haben. Grund dafür sei

Mehr

Top Meldungen

Konzerne nutzen weiter Steueroasen

Essen - Multinationale Unternehmen richten ihre Firmenbeteiligungen stark danach aus, wie sie am besten Steuern sparen können. Das ergab eine aktuelle Studie des Essener

Mehr
Gewerkschaft UFO sagt Streik bei Kerngesellschaft Lufthansa am Sonntag ab

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat ihren am Sonntagvormittag geplanten Streik bei der Lufthansa abgesagt. Grund sei die vom Konzern angekündigte freiwillige Gehaltserhöhung um

Mehr
BMW will Elektroauto i3 weiter produzieren

München - Entgegen anderslautenden Spekulationen wird BMW sein umstrittenes Elektroauto i3 nicht vom Markt nehmen. "Der i3 wird weiter produziert werden, keine Frage", sagte der

Mehr