Lifestyle

Studie: GroKo setzt Koalitionsversprechen zügig um

  • dts - 19. August 2019, 10:46 Uhr
Bild vergrößern: Studie: GroKo setzt Koalitionsversprechen zügig um
Unterschriften unter Koalitionsvertrag 2018-2021
dts

.

Berlin - In den ersten 15 Monaten der Regierungszusammenarbeit hat die Große Koalition bereits 61 Prozent ihrer im Koalitionsvertrag formulierten Versprechen vollständig oder teilweise eingelöst. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), die am Montag veröffentlicht wurde.

Die Vorgängerregierung hatte demnach zur Halbzeit nur eine Quote von 49 Prozent erreicht. Die Umsetzungsbilanz zeigt: Von den Versprechen der Union wurden bisher 44 Prozent, von den Versprechen der SPD 45 Prozent umgesetzt. Jedoch schätzt laut Studie nur jeder Zehnte in Deutschland ein, dass die Versprechen des Koalitionsvertrages zu einem "großen Teil" eingelöst werden. Über zwei Drittel (79 Prozent) glauben hingegen, dass von solchen Vorhaben "kaum welche" oder "etwa die Hälfte" umgesetzt werden, wie eine zusätzliche Bevölkerungsumfrage zur Einschätzung der Regierungsarbeit ergab, welche der Studie zugrunde liegt.

Von den Anhängern der Regierungsparteien CDU/CSU und SPD sagen nur etwa 20 Prozent, die Regierung würde "alle, fast alle" oder zumindest "einen großen Teil" ihrer Versprechen umsetzen. Noch größer ist diese Wahrnehmungslücke bei den Anhängern der AfD, von denen nur fünf von 100 meinen, dass zumindest ein großer Teil der Regierungsversprechen eingelöst wird, während mehr als die Hälfte (55 Prozent) angeben, es werden "kaum welche" oder nur "ein kleiner Teil" umgesetzt.

Weitere Meldungen

Mohamed Ali und Bartsch zu Vorsitzenden der Linksfraktion gewählt

Berlin - Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch sind als Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag gewählt worden. Mohamed Ali kam am Dienstagnachmittag in einer mit Spannung

Mehr
Briefe des James-Bond-Erfinders Ian Fleming und seiner Frau werden versteigert

Im Dezember werden gut 160 Briefe des James-Bond-Erfinders Ian Fleming und seiner Frau Ann versteigert, in denen es auch um sexuelle Eskapaden der beiden geht. Bei der Ankündigung

Mehr
"In die Luft sprengen" für den "Zwarte Piet" - Mann nach Drohung festgenommen

Der dunkelhäutige Helfer des niederländischen Nikolaus, der "Zwarte Piet", sorgt in Holland jedes Jahr für erhitzte Gemüter. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde ein aus

Mehr

Top Meldungen

Lohn-Kluft zwischen deutschen und ausländischen Beschäftigten deutlich gestiegen

Die Kluft zwischen deutschen und ausländischen Beschäftigten beim Verdienst hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Wie aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums

Mehr
Thorsten Westphal ist neuer Vorsitzender der Eisenbahngewerkschaft EVG

Neuer Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ist Torsten Westphal. Die Delegierten auf dem außerordentlichen Gewerkschaftstag in Fulda wählten den 53-jährigen

Mehr
Kipping warnt vor Inbetriebnahme von Kohlekraftwerk Datteln 4

Berlin - Die Parteivorsitzende der Linken, Katja Kipping, hat sich dagegen ausgesprochen, das Kohlekraftwerk Datteln 4 ans Netz gehen zu lassen. "Dass wir nicht neue

Mehr