Finanzen

Baerbock: Höhere Steuern auf Fleisch sind nicht sinnvoll

  • dts - 13. August 2019, 18:52 Uhr
Bild vergrößern: Baerbock: Höhere Steuern auf Fleisch sind nicht sinnvoll
Wurst
dts

.

Berlin - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat sich erneut gegen einen erhöhten Mehrwertsteuersatz auf Fleisch ausgesprochen. "Wir haben als Partei auch gesagt, dass wir jetzt den Einzelvorschlag, die Mehrwertsteuer für Fleisch zu erhöhen, nicht für sinnvoll halten", sagte sie am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin.

Mehrere Politiker aus der SPD und von den Grünen hatten die erhöhte Steuer auf Fleisch in den vergangenen Tagen ins Gespräch gebracht. Baerbock hält eine höhere Steuer nicht für zielführend - insbesondere mit Blick auf das Tierwohl. Darum werde es den Tieren in den Ställen dann auch nicht besser gehen, sagte sie. Die Grünen-Vorsitzende verwies stattdessen auf das Ziel ihrer Partei, die Agrarförderung grundlegend umzustellen: "Jetzt gibt es von den EU-Agrarförderung vor allem für die Größe Geld und nicht für die Art und Weise, wie man seine Tiere hält."


Weitere Meldungen

EZB-Entscheid: Bundesbankpräsident warnt vor "Aktionismus"

Frankfurt/Main - Knapp drei Wochen vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über mögliche weitere Zinssenkungen oder Anleihekäufe hat

Mehr
Merz hält GroKo-Gesetz zum Soli-Abbau für verfassungswidrig

Berlin - Die Regierungspläne zum Abbau des Solidaritätszuschlags sind nach Einschätzung des CDU-Wirtschaftspolitikers Friedrich Merz nicht verfassungsgemäß. "Der Abbau des Soli

Mehr
Scholz unterstützt Vorstoß für Vermögensteuer

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich hinter Forderungen aus seiner Partei gestellt, die Vermögensteuer in Deutschland wieder einzuführen. "Ich habe die

Mehr

Top Meldungen

Bremens Regierungschef gegen Enteignung von Wohnungskonzernen

Bremen - Bremens neuer Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) ist gegen die Enteignung von Wohnungskonzernen. Er sprach er sich stattdessen dafür aus, den Konzernen den

Mehr
CO2-Steuer würde Haushalte hunderte Euro kosten

Berlin - Die von der Bundesregierung geplante Einführung eines Preises für Kohlendioxid (CO2) könnte Wohnen in den nächsten Jahren deutlich verteuern. Das berichtet das

Mehr
Trump scherzt über Kurseinbruch an der Börse

Washington - US-Präsident Donald Trump hat am Freitag über den jüngsten Kurseinbruch an der Börse gescherzt. Der Dow sei deutlich runtergegangen, "perhaps on the news that

Mehr