Motor

Umweltbundesamt: Stickoxidbelastung sinkt nur langsam

  • ampnet - 17. Juni 2019, 16:05 Uhr
Bild vergrößern: Umweltbundesamt: Stickoxidbelastung sinkt nur langsam
Foto: Auto-Medienportal.Net/ Kara / Fotolia.com

.

2018 überschritten im Bundesgebiet 57 Städte den Luftqualitätsgrenzwert von 40 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft (µg/m³) im Jahresmittel. Im Jahr 2017 waren noch 65 Städte betroffen, meldet heute das Umweltbundesamt (UBA). Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes fordert die Automobilhersteller auf, neben den Software-Updates, die Nachrüstunternehmen technisch und die Kunden beim Kauf der Systeme finanziell zu unterstützen.

Im Vergleich zum Vorjahr wurde in 13 Städten der Grenzwert nicht mehr überschritten. Gleichzeitig liegen fünf Städte wieder geringfügig über dem Wert: Leipzig, Ulm, Koblenz, Eschweiler und Sindelfingen. Insgesamt setzt sich der langsame Rückgang der NO 2 -Belastung in den Städten fort. Im Mittel lagen die NO 2-Werte (Jahresmittelwert) an verkehrsnahen Messstationen rund 1,5 µg/m³ unter denen des Jahres 2017.

Obwohl auch im Jahr 2018 nur an einer industrienahen Messstation der Feinstaub (PM 10)-Grenzwert (nicht mehr als 35 Tage mit Tagesmittelwerten über 50 µg/m³) überschritten wurde, hält das UBA die Belastung dennoch für zu hoch. Das misst das Amt nun nicht an den EU-Grenzwerten, sondern an den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO): maximal drei Tage mit Werten oberhalb von 50 µg/m³. An 78 Prozent aller 374 Messstellen wurde dieser Wert überschritten. Nicht nur Ballungsräume und große Städte waren hiervon betroffen, sondern auch Kleinstädte und ländliche Gebiete. Besonderes Augenmerk richtet das UBA dabei auf die Emissionen aus der Holzverbrennung in Privathaushalten und die nicht-verbrennungsbedingten Partikelemissionen aus dem Abrieb von Bremsen, Kupplungen und Reifen. Auch die Landwirtschaft, die mit Emissionen gasförmiger Vorläuferstoffe wie Ammoniak aus der Tierhaltung, zur sekundären Feinstaubbildung beiträgt, muss in die Minderungsanstrengungen einbezogen werden. (ampnet/Sm)

Liste der Städte mit NO2-Grenzwertüberschreitungen: https://www.umweltbundesamt.de/dokument/liste-der-staedte-no2-grenzwertueberschreitung

Weitere Meldungen

Sonst noch was? - Wir brauchen Alternativen

,,Autofahren macht keinen Spaß mehr". Diesen Ausspruch hören wir zurzeit öfter von durchaus branchenfremden Menschen. Zuletzt war es die Verwandtschaft, die für den üblichen

Mehr
Ssangyong Sondermodell Tivoli Real - Einmal Auto mit Kaffeemaschine, bitte

In Zusammenarbeit mit der Supermarktkette Real legt der koreanische Autobauer Ssangyong ein Sondermodell des gerade gelifteten kleinen Crossover Tivoli auf. Das ,,Real"

Mehr
Umstrittenes Akku-Material - Kobalt-Bedarf für E-Autos verdoppelt sich

Der Kobalt-Bedarf der E-Autohersteller hat sich im ersten Halbjahr 2019 mehr als verdoppelt. Weltweit wurden 6.100 Tonnen des Stoffes für Fahrzeug-Akkus verwendet, wie aus dem

Mehr

Top Meldungen

DIHK sieht Teileinigung zwischen USA und China skeptisch

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat sich skeptisch zu der am Freitag verkündeten Teileinigung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit geäußert.

Mehr
Otto-Gruppe will sich verstärkt um Schuldenabbau bemühen

Hamburg - Die Otto-Gruppe will sich verstärkt um den Abbau ihrer Schulden bemühen. Das sagte Vorstandschef Alexander Birken dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Wir

Mehr
Wurst-Skandal führt zu scharfen Kontrollen bei Herstellern

Berlin - Der Skandal um gefährliche Keime in Wurstwaren und ein umfangreicher Rückruf von Frischmilch werden voraussichtlich zu einer Verschärfung der Qualitätskontrollen bei

Mehr