Politik

Gabriel denkt über vorzeitige Niederlegung seines Bundestagsmandats nach

  • AFP - 16. Juni 2019, 16:30 Uhr
Bild vergrößern: Gabriel denkt über vorzeitige Niederlegung seines Bundestagsmandats nach
Sigmar Gabriel im Bundestag
Bild: AFP

Der frühere SPD-Vorsitzende und Ex-Außenminister Sigmar Gabriel denkt über eine vorzeitige Niederlegung seines Bundestagsmandats nach. 'Ich muss im Sommer klären, ob ich bis zum Ende der Wahlperiode im Bundestag bleiben kann.'

Anzeige

Der frühere SPD-Vorsitzende und Ex-Außenminister Sigmar Gabriel denkt über eine vorzeitige Niederlegung seines Bundestagsmandats nach. "Ich muss im Sommer klären, ob ich bis zum Ende der Wahlperiode im Bundestag bleiben kann", sagte er der "Bild am Sonntag". Nach Recherchen der Zeitung verpasste Gabriel seit Beginn der Legislaturperiode im Oktober 2017 mehr als jede dritte Plenarsitzung, er fehlte an insgesamt 36 Sitzungstagen.

In diese Zeit fielen demnach unter anderem eine Lesereise für sein Buch "Zeitenwende in der Weltpolitik" sowie ein zweimonatiger Lehrauftrag als Gastdozent in Harvard. Gabriel erklärte, die Fehlzeiten seien "nicht auf Dauer akzeptabel und die Kritik daran berechtigt". Im Mai hatte Gabriel bereits angekündigt, nicht wieder für den nächsten Bundestag zu kandidieren.

Gabriel war 1977 in die SPD eingetreten und sitzt seit 2005 im Bundestag. Von 2009 bis 2017 war er der Vorsitzende der SPD. Der frühere Außenminister ist Autor der Holtzbrinck-Gruppe, zu der auch der "Tagesspiegel" gehört. 

Weitere Meldungen

Von der Leyen wirbt im EU-Parlament mit leidenschaftlicher Rede um Zustimmung

Mit einer leidenschaftlichen und teils persönlich gefärbten Rede hat Ursula von der Leyen (CDU) im Europaparlament für ihre Wahl zur nächsten EU-Kommissionspräsidentin geworben.

Mehr
Salvini ordnet Erfassung der Lager von Roma und Sinti an

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat eine Erfassung von Lagern der Minderheit der Roma und Sinti angeordnet, um einen "Ausweisungsplan" vorzubereiten und "illegale"

Mehr
Demokratische Abgeordnete verurteilen Trumps "rassistische" Tiraden

Nach den fremdenfeindlichen Tiraden von US-Präsident Donald Trump gegen mehrere demokratische Abgeordnete haben die kritisierten Politikerinnen zum Gegenschlag ausgeholt. Bei

Mehr

Top Meldungen

Neues VW-Getriebe kommt von Seat


Der VW-Konzern sortiert wegen der Transformation auf die E-Mobilität seine Fertigungskapazitäten neu. So hat jetzt Seat Componentes in El Prat de Llobregat die Produktion

Mehr
Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant

Köln - Die Weltraumwirtschaft gewinnt bei privaten Unternehmen zunehmend an Attraktivität. "Der gesamte Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden Dollar oder 305

Mehr
Importe von Speiseeis legen deutlich zu

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr sind rund 160.000 Tonnen Speiseeis nach Deutschland importiert worden. Das war eine mehr als doppelt so große Menge wie noch zehn Jahre zuvor

Mehr