Politik

Bundeskanzlerin verteidigt Zurückhaltung im Europawahlkampf

  • dts - 15. Mai 2019, 18:37 Uhr
Bild vergrößern: Bundeskanzlerin verteidigt Zurückhaltung im Europawahlkampf
EU-Parlament in Straßburg
dts

.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Zurückhaltung im Europawahlkampf verteidigt. "Als Bundeskanzlerin setze ich mich für alle unsere Anliegen und Überzeugungen ein, aber die Wahlkämpfe muss die Partei führen", sagte Merkel der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe).

Ihre Entscheidung, den CDU-Vorsitz abzugeben, stehe "in untrennbarem Zusammenhang mit meiner Entscheidung, nach 2021 nicht mehr in der Politik zu sein", so die Bundeskanzlerin weiter. Nachdem sie "als Parteivorsitzende 18 Jahre lang vor Wahlen gekämpft" habe, sei das "jetzt die Domäne" der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, sagte Merkel. Sie absolviert lediglich am kommenden Samstag einen gemeinsamen Auftritt mit dem Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber (CSU), in der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Außerdem nimmt die Bundeskanzlerin zusammen mit anderen Regierungschefs, die der EVP angehören, an der Abschlusskundgebung der EVP in München am 24. Mai teil.


Weitere Meldungen

Bericht: Scheuer will Millionen-Strafzahlungen von Pkw-Mautbetreibern

Berlin - Im Streit um die gescheiterte Pkw-Maut fordert Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vier Millionen Euro von den Mautbetreibern. Das berichten die Zeitungen der

Mehr
Maas stellt Bedingungen für Brexit-Verschiebung

Berlin - Nach der erneuten Abstimmungsniederlage für Großbritanniens Premierminister Boris Johnson im britischen Unterhaus hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) Bedingungen

Mehr
Britischen Unterhaus lehnt Johnsons Brexit-Zeitplan ab

London - Das britische Unterhaus hat den Zeitplan des britischen Premierministers Boris Johnson für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union abgelehnt. 308

Mehr

Top Meldungen

IW-Studie: Steigendes Rentenalter wirkt wie Konjunkturprogramm

Köln - Ein steigendes Rentenalter stabilisiert das Rentensystem, senkt die Beiträge und wirkt wie ein Konjunkturprogramm. Das ergab inmitten der Debatte um die Anhebung des

Mehr
Bericht: Erdölkonzerne gaben seit 2010 250 Millionen Euro für EU-Lobbyarbeit aus

Die fünf größten Erdölkonzerne oder Branchenverbände haben einer Untersuchung zufolge seit 2010 mehr als 250 Millionen Euro für Lobbyarbeit bei der Europäischen Union ausgegeben.

Mehr
Studie: Umsätze mit Fernsehwerbung schrumpfen erstmals

Frankfurt/Main - Der Umsatz mit Werbung im linearen Fernsehen ist im vergangenen Jahr zum ersten Mal zurückgegangen. Das geht aus Berechnungen der Beratungsgesellschaft

Mehr