Technologie

Augen auf beim Online-Kauf

  • Ralf Loweg/cid - 15. Mai 2019, 15:40 Uhr
Bild vergrößern: Augen auf beim Online-Kauf
cid Groß-Gerau - Immer mehr Menschen gehen im Internet auf Shopping-Tour. Timisu / pixabay.com

Etwas im Internet zu kaufen, geht schnell und ist bequem. Doch es lauern auch Fallstricke. Derzeit beschweren sich beispielsweise vermehrt Verbraucher, die sich im Internet bewusst für einen 'Kauf auf Rechnung' entschieden haben.


Etwas im Internet zu kaufen, geht schnell und ist bequem. Doch es lauern auch Fallstricke. Derzeit beschweren sich beispielsweise vermehrt Verbraucher, die sich im Internet bewusst für einen "Kauf auf Rechnung" entschieden haben. Ihnen war nicht klar, dass hinter dieser Formulierung auch Zahlungsdienstleister wie Klarna oder PayPal stehen können. Diese begleichen die Rechnung zunächst für den Kunden und verlangen anschließend das Geld von ihm zurück.

Die Verbraucherzentrale Bayern empfiehlt, vor Auswahl der Zahlungsart "per Rechnung" darauf zu achten, ob ein Zahlungsdienst eingeschaltet wird und welche Bedingungen gelten. "Denn wenn es zu Problemen in der Abwicklung des Kaufes kommt, müssen Verbraucher sich möglicherweise noch zusätzlich mit dem Zahlungsdienstleister auseinandersetzen", sagt Tatjana Halm, Juristin der Verbraucherzentrale Bayern.

Weitere Meldungen

Snowden vermutet Kooperation von Amazon und Regierungen

Moskau - Der US-Whistleblower Edward Snowden geht davon aus, dass der Online-Versandhandelskonzern Amazon viele seiner Daten an staatliche Behörden weitergibt. "Ich bin ziemlich

Mehr
Microsoft kritisiert Europa-Cloud

München - Microsoft-Deutschland-Chefin Sabine Bendiek kritisiert europäische Cloud-Pläne. "Wir begrüßen die Bemühungen, herauszufinden, wie europäische Souveränität aussieht. Ich

Mehr
Snowden: Trump, Johnson und AfD nicht vorübergehend

Moskau - Der Whistleblower Edward Snowden warnt davor, den Aufstieg von Politikern wie dem US-Präsidenten Donald Trump und dem britischen Premierminister Boris Johnson oder der

Mehr

Top Meldungen

Söder will Strafzinsen steuerlich absetzbar machen

München - Der CSU-Vorsitzende Markus Söder verlangt, dass Sparer mögliche Strafzinsen steuerlich absetzen können. Söder sagte der "Bild am Sonntag": "Wir dürfen die Negativzinsen

Mehr
FDP für Klimakabinett-Teilnahme von Steuerzahlerbund und Rechnungshof

Berlin - Die FDP hat die Bundesregierung aufgefordert, an der entscheidenden Sitzung des Klimakabinetts eine Teilnahme von Bundesrechnungshof und Steuerzahlerbund zu ermöglichen.

Mehr
Merkel will für Klimaschutz "wirklichen Kraftakt"

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen "wirklichen Kraftakt" gefordert, um dem Klimaschutz gerecht zu werden. Die Entscheidungen der Bundesregierung zum

Mehr