Politik

Politischer Aschermittwoch der CSU findet digital statt

  • AFP - 22. Januar 2021, 05:12 Uhr
Bild vergrößern: Politischer Aschermittwoch der CSU findet digital statt
CSU-Generalsekretär Markus Blume
Bild: AFP

Der Politische Aschermittwoch der CSU wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie digital stattfinden. Vor Ort in Passau werden nur Parteichef Markus Söder und Generalsekretär Markus Blume auftreten.

Der Politische Aschermittwoch der CSU wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie digital stattfinden. Zwar wird die Veranstaltung wie immer in Passau abgehalten, jedoch ohne Gäste, wie CSU-Generalsekretär Markus Blume der "Passauer Neuen Presse" (Freitagsausgabe) sagte. Vor Ort in der normalerweise am Aschermittwoch mit tausenden Menschen gefüllten Dreiländerhalle werden nach seinen Angaben nur der Parteivorsitzende und bayerische Ministerpräsident Markus Söder und Blume selbst auftreten.

Aus der Halle werde der Politische Aschermittwoch als "digitales Event" live übertragen, kündigte Blume an: "Der größte Stammtisch der Welt mit 10.000 Teilnehmern (...) findet diesmal virtuell statt." Der Aschermittwoch fällt in diesem Jahr auf den 17. Februar.

Weitere Meldungen

Bundestag stimmt ab über Gesetzesänderung zugunsten von Uber und Co

Der Bundestag stimmt am Freitag (ab 11.20 Uhr) über eine Modernisierung des Personenbeförderungsgesetzes ab. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will für

Mehr
Bundesrat berät über finanzielle Hilfen in der Corona-Pandemie

Der Bundesrat entscheidet am Freitag (09.30 Uhr) über eine Reihe von finanziellen Hilfen in der Corona-Pandemie. Es geht um das Sozialschutz-Paket III, zu dem der erleichterte

Mehr
China kündigt Wachstumsziel von mehr als sechs Prozent für 2021 an

Die chinesische Führung hat zum Auftakt der jährlichen Sitzung des Nationalen Volkskongresses in Peking am Freitag für 2021 ein Wirtschaftswachstum von "mehr als sechs Prozent"

Mehr

Top Meldungen

Umweltministerin pocht auf Entlastung von Mietern bei CO2-Preis

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat den Druck auf die Union für eine Einigung erhöht, um Mieter künftig vor der Weitergabe des CO2-Preises durch Vermieter zu

Mehr
Veranstaltungswirtschaft beklagt fehlende Perspektive

Berlin - Die Konzert- und Veranstaltungswirtschaft beklagt nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern eine fehlende Perspektive. "Es ist völlig inakzeptabel, dass ein

Mehr
Opec+ erhöht Ölfördermenge weniger stark als erwartet

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und ihre Partnerländer lassen bei der Fördermenge angesichts der in der Corona-Pandemie weiterhin fragilen Ölnachfrage Vorsicht

Mehr