Wirtschaft

BDI erwartet Stagnation bei deutschen Exporten

  • dts - 19. April 2024, 16:46 Uhr
Bild vergrößern: BDI erwartet Stagnation bei deutschen Exporten
Siegfried Russwurm (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Siegfried Russwurm, erwartet für das laufende Jahr eine Stagnation bei den deutschen Ausfuhren. "Wir werden dieses Jahr keinen Konjunkturimpuls aus den Exporten sehen, sondern wir gehen davon, dass die Exportkurve 2024 flach bleibt", sagte Russwurm dem Nachrichtenportal "T-Online" am Freitag. "Das ist eine sehr unerfreuliche Entwicklung."

Auch beim Bruttoninlandsprodukt rechne der BDI für das laufende Jahr nur mit einem "Mini-Plus in Höhe von 0,3 Prozent", so Russwurm. "Das ist einfach zu wenig. In einer Welt, die in der Größenordnung von drei Prozent wächst, heißt das: Deutschland fällt zurück. Wenn wir uns nicht anstrengen, bleibt das auch in den kommenden Jahren so."

Kurzfristig gebe es jedoch auch Lichtblicke. "Wir erwarten, dass viele Unternehmen dieses Jahr trotz der schlechten Aussichten investieren werden", sagte Russwurm. "Bestimmte Investitionen, etwa der Austausch alter Anlagen und Maschinen, sind irgendwann einfach nötig und lassen sich nicht beliebig aufschieben. Das dürfte einen positiven Effekt haben."

Von diesen aber dürfe man sich auch nicht blenden lassen, so der Industriepräsident. "Das Level, auf dem wir uns mit diesen Investitionen bewegen, ist immer noch sehr niedrig", so Russwurm. "Es liegt etwa 20 Prozent unter dem Niveau von vor sechs Jahren, als wir noch eine viel größere industrielle Aktivität in Deutschland hatten."

Weitere Meldungen

Autoverband kritisiert EU-Pläne zur CO2-Berechnung für Batterien

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Verband der Deutschen Autoindustrie (VDA) lehnt die geplante Berechnungsmethode der EU-Kommission für den CO2-Fußabdruck von Batterien für

Mehr
Ex-VW-Chef sieht Verbrenner weiterhin als "Übergangslösung"

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) - Der frühere VW-Chef Matthias Müller begrüßt die erneute Debatte über das ab 2035 geplante Aus für Neuwagen mit Verbrennungsmotor. "Ich glaube,

Mehr
Mindestlohnkommission verwahrt sich gegen politische Einmischung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der aktuellen Debatte über den Mindestlohn wünscht sich die Vorsitzende der Mindestlohnkommission, Christiane Schönefeld, mehr Respekt von der

Mehr

Top Meldungen

Bahn: Grüne Jugend will europaweit gültiges 10-Euro-Ticket

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Vorsitzenden der Grünen Jugend, Svenja Appuhn und Katharina Stolla, plädieren für die Einführung eines Tickets, mit dem man für zehn Euro pro

Mehr
Studie: China deklassiert Europa in der Wasserstoff-Industrie

Boston (dts Nachrichtenagentur) - Die europäische Wasserstoffindustrie droht den Wettlauf mit China zu verlieren. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting

Mehr
Immer mehr Zugausfälle bei der Bahn

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Züge der Deutschen Bahn (DB) fallen immer häufiger aus. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums von Volker Wissing (FDP) an

Mehr