Motor

Pagani Huayra R Evo - Federgewicht unter Druck

  • Mario Hommen/SP-X - 9. Februar 2024, 14:57 Uhr
Bildergalerie: Pagani Huayra R Evo - Federgewicht unter Druck
Den Huayra R hat Pagani nun zum Evo weiterentwickelt Foto: Pagani

Rennwagen sind idealerweise leicht, zugleich soll der Fahrtwind sie tonnenschwer auf die Straße pressen. Der Huayra R Evo dürfte dieser Spagat in besonderer Weise gelingen.

Pagani legt den für die Rennstrecke entwickelten Huayra R als geschärften Evo auf. Die auf 5,18 Meter gestreckte Carbonkarosserie sorgt mit verschwenderischem Flügelwerk und reichlich Aero-Feinschliff für 45 Prozent mehr Abtrieb und eine um 21 Prozent bessere Windschlüpfrigkeit als der bereits in dieser Hinsicht stark optimierte R.

Hinzu kommt ein nun 662 kW/900 PS leistender 6-Liter-V12, der über ein sequenzielles Sechsganggetriebe seine Leistung an die Hinterachse leitet. Riesenstopper von Brembo, eine Mischbereifung mit Pirelli-Slicks sowie Sicherheitskäfig und Carbonschalensitze gehören zu den weiteren Eigenschaften der Track-Flunder. Lediglich 1.060 Kilogramm soll der vermutlich über 3 Million Euro teure und bis zu 350 km/h schnelle Evo wiegen.

Weitere Meldungen

Sonst noch was? - Für jede Lösung gibt's ein passendes Problem

Da soll noch einer sagen, die Politik wäre nicht lernfähig. Wochenlang hat die Ampel über ein schwerwiegendes Problem des Straßenverkehrs gebrütet und es nun endlich gelöst

Mehr
Ineos Fusilier - Fährt rein elektrisch und mit Benzin

Die junge britische Offroadmarke Ineos hat erste Details zur dritten Baureihe Fusilier verraten. Es wird sich um einen optisch robusten Geländewagen handeln, der etwas kürzer

Mehr
Wie funktioniert eigentlich? - Das Head-up-Display

Das Head-up-Display (kurz HUD) halten viele Autofahrern auch heute noch für eine fortschrittliche Technik. Dabei ist das Prinzip schon seit vielen Jahrzehnten bekannt. Bereits

Mehr

Top Meldungen

Handgemenge und Pfiffe von Bauern gegen Macron bei Landwirtschaftsmesse in Paris

Chaos auf der Pariser Landwirtschaftsmesse: Am Eröffnungstag ist es am Samstag zu teils gewaltsamen Protesten gegen Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron gekommen. Hunderte

Mehr
Bericht: Einigung im Streit um Steuerprivileg für Deutsche Post

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung hat im Streit um neue Steuerprivilegien für die Deutsche Post offenbar eine Einigung erzielt. So sollen neben der Deutschen

Mehr
"Müssen höllisch aufpassen": Baerbock besorgt über Anti-Ukraine-Protest in Polen

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat Unverständnis für die Proteste polnischer Bauern an der Grenze zur Ukraine gezeigt und Sorge vor einer diplomatischen

Mehr