Politik

SPD-Fraktionschef attackiert Ungarns Regierungschef

  • dts - 1. August 2020, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: SPD-Fraktionschef attackiert Ungarns Regierungschef
Viktor Orban
dts

.

Berlin - Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Rolf Mützenich, hat scharfe Kritik an Ungarns Regierungschef Viktor Orbán geäußert. "Manches Verhalten, das sage ich ganz offen, widert mich an", sagte Mützenich mit Blick auf die Pressekonferenz Orbáns nach dem letzten EU-Gipfel.

Das ändere aber nichts daran, dass die Beschlüsse des Gipfels zur Rechtsstaatlichkeit in den kommenden Jahren ihre Wirkung entfalten würden, so der SPD-Außenpolitiker. "Möglicherweise ist das Herrn Orban noch gar nicht richtig klar." Die Beschlüsse des EU-Gipfels seien beachtlich, so Mützenich. Europa sei endlich bereit, Ländern in unverschuldeter Not durch die Aufnahme gemeinsamer Schulden zu helfen. "Die Politik des Kaputtsparens von Wolfgang Schäuble und Angela Merkel ist Geschichte. Auch dass endlich die Rechtsstaatlichkeit der Mitglieder ins Zentrum europäische Politik gerückt wird, begrüße ich sehr", so der Sozialdemokrat.

Weitere Meldungen

Weitere EU-Länder würden Palästina bei Annexion anerkennen

Brüssel - Nach den Worten von Luxemburgs Außenminister Asselborn werden im Fall einer Annexion von Teilen des Westjordanlandes durch Israel mehrere EU-Länder Palästina als

Mehr
Juncker beklagt Unwissen über Europa

Brüssel - Der ehemalige EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker zeigt sich besorgt angesichts eines zunehmenden Desinteresses der Bevölkerung an Europa-Politik. "Bei

Mehr
Juncker kritisiert Ergebnisse des EU-Finanzgipfels

Brüssel - Der ehemalige EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat die Ergebnisse des EU-Finanzgipfels kritisiert. "Diesem Haushaltsplan fehlt der zukunftsorientierte Touch",

Mehr

Top Meldungen

Ökonom: Rentner sind Profiteure der Coronakrise

Berlin - Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise führen nach Auffassung des Ökonomen Bernd Raffelhüschen zu Ungerechtigkeiten im deutschen Rentensystem. "Während die Löhne

Mehr
Luftverkehrswirtschaft rechnet vorerst nicht mit weiteren Pleiten

Berlin - Der neue Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Peter Gerber, erwartet vorerst keine weiteren Pleiten in der durch die Coronakrise

Mehr
Anti-Geldwäsche-Einheit findet mehr Hinweise gegen Wirecard

Köln - Die Anti-Geldwäsche-Einheit Financial Intelligence Unit (FIU) findet immer mehr Verdachtsmeldungen gegen Wirecard. Die Zahl der entsprechenden Hinweise hat sich laut

Mehr