Motor

Energie-Investitionen - Mehr sauber als fossil

  • Holger Holzer/SP-X - 26. Mai 2023, 10:39 Uhr
Bild vergrößern: Energie-Investitionen  - Mehr sauber als fossil
Die Investitionen in saubere Energien übersteigen die in fossile Rohstoffe Foto: Mercedes-Benz

In saubere Energien fließt mittlerweile mehr Geld als in die Öl- und Kohleförderung. Dabei droht aber ein globales Ungleichgewicht.


Die weltweiten Investitionen in ,,saubere" Energien übersteigen die in die Förderung fossiler Rohstoffe. Wie aus dem nun vorgestellten ,,World Energy Investment Report" der Internationalen Energieagentur (IEA) hervorgeht, fließen im laufenden Jahr von den gesamten Energieausgaben in Höhe von 2,8 Billionen US-Dollar rund 1,7 Billionen in sogenannte saubere Technologien. Dazu zählt neben E-Mobilität, Wärmepumpen, alternativen Kraftstoffen und Batterien nach IEA-Definition auch Kernkraft.

Nicht zuletzt durch den Ausbau der E-Mobilität und der Wärmepumpentechnik steigen die Investitionen in saubere Energien um 24 Prozent gegenüber dem Niveau von 2021. Die Investitionen in fossile Brennstoffe legen im gleichen Zeitraum lediglich um 15 Prozent zu. Ein Großteil der Wachstums geht auf das Konto von Schwellenländern sowie China, was die Studie als riskantes Ungleichgewicht einstuft.

Weitere Meldungen

Moped-Versicherung - Diebstahl-Anteil steigt

Diebstähle sind der häufigste Versicherungsfall bei Mopeds. Nach Zahlen der R+V-Versicherung geht es bei jedem zweiten gemeldeten Teilkasko-Fall um ein entwendetes Fahrzeug.

Mehr
Stadt-Pedelec Koga Evia Pro - Elegant und komfortabel

Die holländische Fahrradmarke Koga hat mit dem Evia Pro ein schlankes Tiefeinsteiger-Pedelec auf den Markt gebracht, das optional auch mit ,,Automatik" bestellbar ist. Der

Mehr
EU-Führscheinrichtlinie - Erleichterung für Reisemobilisten

Fahrtüchtigkeits-Tests für Autofahrer wird es erst einmal nicht auf EU-Ebene geben. Das Parlament hat in den Verhandlungen über die neue Führerscheinrichtlinie den

Mehr

Top Meldungen

Bahn fehlen 15 Milliarden für Sanierung in Baden-Württemberg

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutschen Bahn fehlen in Baden-Württemberg 15 Milliarden Euro für theoretisch notwendige Sanierungsinvestitionen. Das berichtet der

Mehr
Bundesregierung will zu Marsalek nichts öffentlich sagen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung will zum verschwundenen früheren Wirecard-Manager Jan Marsalek und seinen möglichen Geheimdienst-Aktivitäten nichts sagen.

Mehr
Wirtschaftskrise: Haßelmann wirbt für Kreditaufnahmen des Bundes

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Britta Haßelmann, drängt im Kampf gegen die aktuelle Wirtschaftskrise auf die Aufnahme neuer Kredite

Mehr