Motor

Öffentliche Verkehrsmittel im 1. Halbjahr 2022 - Wieder mehr Fahrgäste unterwegs

  • Elfriede Munsch/SP-X - 21. September 2022, 09:53 Uhr
Bild vergrößern: Öffentliche Verkehrsmittel im 1. Halbjahr 2022  - Wieder mehr Fahrgäste unterwegs
Im ersten Halbjahr 2022 lag das Fahrgastaufkommen im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen mit fast 4,8 Milliarden Fahrgästen um mehr als ein Drittel (+36 %) höher als im Vorjahreszeitraum Foto: Daimler

In den ersten sechs Monaten nutzten wieder viele Menschen das Angebot des ÖPNV. Das hatte Gründe.

Im ersten Halbjahr 2022 lag das Fahrgastaufkommen im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen mit fast 4,8 Milliarden Fahrgästen um mehr als ein Drittel (+36 %) höher als im Vorjahreszeitraum. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistische Bundesamts (Destatis) waren aber noch rund ein Fünftel (-21 %) weniger Fahrgäste unterwegs als im 1. Halbjahr 2019.

Die Statistiker machten einen besonders starken Anstieg der Fahrgastzahlen im Linienfernverkehr aus, der in der Corona-Krise am stärksten zurückgegangen war: Mit 62 Millionen Personen reisten mehr als doppelt so viele Menschen in Fernzügen als im Vorjahreszeitraum (+119 %). In Fernbussen waren in den ersten sechs Monaten 2,4 Millionen Fahrgäste unterwegs, im Vergleich zum 1. Halbjahr 2021 ein Plus um 617 Prozent. Insgesamt lag die Zahl der Fernverkehrsreisenden aber immer noch ein Viertel (-25 %) unter dem Vorkrisenniveau des 1. Halbjahres 2019.

Im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), der 99 Prozent des Linienverkehrs ausmacht, ist das Fahrgastaufkommen im 1. Halbjahr 2022 nach vorläufigen Ergebnissen um 35 % gewachsen, blieb aber noch 21 Prozent unter dem Vorkrisenniveau.

Dank der entspannten Corona-Lage und der Einführung des 9-Euro-Tickets zum 1. Juni kam es besonders im zweiten Quartal zu mehr Reiseaktivitäten. Destatis meldet gegenüber dem Vorjahresquartal im Liniennahverkehr einen Anstieg der Fahrgastzahlen um 39 Prozent, wobei Nahverkehrszüge fast zwei Drittel (+64 %) und Busse ein Viertel (+25 %) mehr Fahrgäste beförderten. Die Zuwächse im Linienfernverkehr (plus 133 %) fielen noch höher aus. Die Zahl der Fahrgäste im Nah- und Fernverkehr blieb im 2. Quartal 2022 jedoch noch 13 Prozent unter dem Vorkrisenniveau des 2. Quartals 2019.

Weitere Meldungen

Recht: Schwierige Garageneinfahrt - Rückwärts rangieren ist akzeptabel

Garagenbesitzer haben keinen Rechtsanspruch auf bequemes Einparken. Das musste der Eigentümer eines Hintergrundstücks jetzt vor dem Oberlandesgericht Zweibrücken erkennen. Der

Mehr
Arbeiten im fließenden Verkehr - Gehölzpflege an der Autobahn startet

Im Oktober startet die Gehölzpflege an den Autobahnen. Darauf weist die Autobahn GmbH des Bundes hin. Die Arbeiten an den Banketten und Mittelstreifen finden bei laufendem

Mehr
Autoterminal Bremerhaven - Deutschlands größte Werkstatt

Der Hafen von Bremerhaven duelliert sich mit dem belgischen Seehafen Zeebrugge um Platz eins als Europas größter Umschlagplatz für Autos. Der koreanische Hyundai Konzern nutzt

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bundesregierung prüft Homeoffice-Pflicht für Beamte

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung prüft offenbar weitgehende Maßnahmen, um in ihren Bundesministerien weiter Energie zu sparen. Das berichtet das Portal

Mehr
FDP erwartet "Beerdigung der Gasumlage" in dieser Woche

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai glaubt nicht mehr an eine Rettung der umstrittenen Gasumlage. "Ich würde sagen, dass wir vermutlich in

Mehr
OECD senkt Konjunkturprognose deutlich

Paris (dts Nachrichtenagentur) - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erwartet aufgrund der Folgen des Ukraine-Krieges ein deutlich

Mehr