Wirtschaft

Städtetag fordert wegen Gas-Krise Absicherung der Stadtwerke

  • dts - 24. Juni 2022, 02:00 Uhr
Bild vergrößern: Städtetag fordert wegen Gas-Krise Absicherung der Stadtwerke
Ferngas
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts der sich zuspitzenden Gas-Krise in Deutschland fordert der Präsident des Deutschen Städtetages, Markus Lewe, eine Absicherung der kommunalen Stadtwerke. Lewe sagte der "Rheinischen Post" (Freitag), der Druck wachse mit jedem Tag durch die rasant steigenden Energiepreise.

"Die Stadtwerke müssen unter den Schutzschild des Bundes für die Wirtschaft kommen, wenn sie in Liquiditätsnöte geraten." Würden sie die Preise ungebremst weitergeben, "werden sich viele Menschen ihr Leben nicht mehr leisten können", sagte er. "Werden die Preissteigerungen nicht weitergegeben, drohen Pleiten der kommunalen Versorger", warnte Lewe. Die Städte seien sehr besorgt über den Gasmangel und seine Folgen.

"Die Lage ist sehr ernst." Nun müsse alles dafür getan werden, die Gasspeicher weiter zu füllen, sagte der Oberbürgermeister der Stadt Münster. "Damit wir alle im Winter warme Wohnungen haben und die kritische Infrastruktur in den Städten abgesichert ist." Die Städte unterstützten deshalb die Vorsorgemaßnahmen des Bundes.

"Wir sparen bei unseren kommunalen Betrieben und über 180.000 kommunalen Gebäuden, wo es geht. Auch der Umbau auf erneuerbare Energien geht weiter", sagte Lewe.

Weitere Meldungen

Umfrage: Lagebewertung so schlecht wie seit 2009 nicht mehr

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Vier von fünf Deutschen (80 Prozent) bewerten die wirtschaftliche Lage in Deutschland laut einer neuen Infratest-Umfrage als weniger gut bzw.

Mehr
CDU-Geheimdienstexperte fürchtet Cyberangriffe auf Energieversorger

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der stellvertretende Vorsitzende des Geheimdienst-Kontrollgremiums des Bundestags, Roderich Kiesewetter (CDU), fürchtet verstärkte russische

Mehr
Frankreichs Regierung legt 15-Punkte-Plan fürs Energiesparen vor

Frankreichs Regierung hat am Donnerstag einen Maßnahmenkatalog vorgelegt, mit dem das Land seinen Energieverbrauch in zwei Jahren um zehn Prozent senken soll. Zu den wichtigsten

Mehr

Top Meldungen

IWF-Chefin Georgieva warnt vor wachsendem Rezessionsrisiko

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgieva, hat vor einem wachsenden weltweiten Rezessionsrisiko gewarnt. "Die Risiken einer Rezession nehmen zu",

Mehr
Bundesregierung rechnet mit deutlicher Konjunktureintrübung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung geht offenbar von einer deutlich schlechteren wirtschaftlichen Entwicklung aus als noch Anfang des Jahres. Das geht aus den

Mehr
Ampel-Streit über Biomassestrategie bahnt sich an

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach der Vorstellung von Eckpunkten für eine Nationale Biomassestrategie durch mehrere von den Grünen geführte Bundesministerien bahnt sich ein

Mehr