Wirtschaft

Ampel-Partner streiten über Gaspipeline Nord Stream 2

  • dts - 26. November 2021, 06:21 Uhr
Bild vergrößern: Ampel-Partner streiten über Gaspipeline Nord Stream 2
Manuela Schwesig bei Vorstellung des Koalitionsvertrags
dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die künftigen Ampel-Koalitionäre streiten über die Zukunft der Ostseepipeline Nord Stream 2. Auslöser ist der mutmaßliche Einsatz eines Schiffes der Klimastiftung des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei der Fertigstellung der Leitung. "Die Stiftung ist so sehr zur Rettung des Klimas geeignet wie Benzin zum Feuerlöschen", sagte Claudia Müller, Grünen-Bundestagsabgeordnete aus Mecklenburg-Vorpommern, dem "Handelsblatt".

Der Stiftungszweck sei "purer Etikettenschwindel", das sei schon länger klar. "Doch dass die Stiftung sich derart die Hände schmutzig macht und selbst beim Pipelinebau hilft, überrascht dann schon", sagte Müller, die an den Verhandlungen zu den Wirtschafts-Kapiteln des Koalitionsvertrags beteiligt war. "Ich frage mich, wie hörig man eigentlich dem russischen Energiekonzern Gazprom als Landesregierung sein möchte". Das sei "nur noch grotesk".

SPD-Politiker nehmen die Stiftung dagegen in Schutz. "Man mag sich über den Namen der von der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern gegründeten Stiftung streiten. Sinn und Zweck der Konstruktion sind jedoch klar: Es geht darum, die Realisierung des Projektes trotz der völkerrechtswidrigen US-Sanktionen zu gewährleisten. Dagegen kann man nichts einwenden", sagte Bernd Westphal, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, dem "Handelsblatt".

Mit Blick auf die US-Sanktionen verfolge die Ampel im Übrigen "eine unmissverständliche gemeinsame Linie", sagte er. Die mecklenburgische Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) zählte zu den treibenden Kräften hinter der Gründung der Stiftung. In einer Landtagsdebatte räumte Schwesig zu Jahresbeginn ein, dass die gemeinnützige Organisation auch einen Beitrag zur Fertigstellung von Nord Stream 2 leisten könne. Die Grünen haben die Kooperation mit Gazprom wiederholt scharf kritisiert, sie lehnen die Pipeline mehrheitlich ab. Auch die FDP hat sich dagegen positioniert.

Weitere Meldungen

Nachfrage nach Winterurlaub in Schneeregionen stark gestiegen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Nachfrage nach Winterurlaub in beliebten Schneeregionen ist im Vergleich zur Vorjahressaison deutlich gestiegen. Das legt eine Auswertung des

Mehr
RKI meldet 64510 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 442,7

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 64.510 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 3,9 Prozent oder 2.615

Mehr
Länderchefs für verschärfte Gastro-Regeln bis hin zu Schließungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Ampel-Koalition bereitet auf Wunsch mehrerer Ministerpräsidenten deutliche Verschärfungen der Corona-Regeln für die Gastronomie vor. Das

Mehr

Top Meldungen

Mehrere Sterne-Restaurants steigern Gewinne trotz Lockdown

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Trotz der Corona-Lockdowns im vergangenen Jahr weisen mehrere Sterne-Restaurants für 2020 deutlich höhere Gewinne aus als in den Vorjahren. Das

Mehr
Nur 210.000 neue Jobs in den USA im November

Die US-Wirtschaft hat im vergangenen Monat deutlich weniger Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Wie das Arbeitsministerium in Washington am Freitag mitteilte, kamen im November

Mehr
US-Arbeitslosenquote im November weiter gesunken

Washington (dts Nachrichtenagentur) - Die Arbeitslosenrate in den USA ist im November von 4,6 auf 4,2 Prozent gesunken. Das teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in

Mehr