Motor

Recht: Aufsichtspflicht bei radelnden Kindern - Autofahrerin erhält Schadenersatz

  • Mario Hommen/SP-X - 22. November 2021, 11:23 Uhr
Bild vergrößern: Recht: Aufsichtspflicht bei radelnden Kindern - Autofahrerin erhält Schadenersatz
Kinder unter 8 Jahre dürfen Radwege nur benutzen, wenn diese baulich von der Fahrbahn getrennt sind Foto: SP-X

Kleine Kinder, die noch nicht acht Jahre alt sind, dürfen nur unter bestimmten Bedingungen einen Radweg benutzen. Auf die Straße dürfen sie nicht. Bei einem Unfall haften die Eltern.

Wenn Kinder, die noch nicht 8 Jahre alt sind mit dem Fahrrad einen Verkehrsunfall verursachen, können Eltern schadensersatzpflichtig werden. In einem vor dem Amtsgericht Düsseldorf verhandelten Fall wurde die Haftpflichtversicherung des Vaters einer Sechsjährigen zur Zahlung von knapp 800 Euro Schadenersatz an die Fahrerin eines Pkw verurteilt.

Der Unfall ereignete sich während eines Fahrradausflugs. Neben seinen beiden 11 und 15 Jahre alten Söhnen begleitete den Familienvater seine 6-jährige Tochter. Während die Familie auf der Straße einen markierten Radweg befuhr, musste die Tochter aufgrund eines den Radweg versperrenden Pkw auf die Fahrbahn ausweichen, wodurch sie mit dem Lenker einen parallel fahrenden Opel Corsa touchierte. Daraufhin klagte die Pkw-Fahrerin gegen die Haftpflichtversicherung des Vaters auf Schadensersatz in Höhe von 790 Euro. Wie das Portal ,,RA Online" berichtet, hat das Amtsgericht der Klägerin diesen Anspruch zugestanden. (AZ 37 C 557/20). Demnach hätte der Vater seine Aufsichtspflicht verletzt, da Kinder bis zur Vollendung des achten Lebensjahrs auf dem Gehweg fahren müssten. Eine Radwegnutzung sei hingegen nur gestattet, wenn dieser von der Fahrbahn baulich getrennt sei. Mit dieser Regelung soll eine Gefährdung anderer durch die unsichere Fahrweise junger Kinder vermieden werden.

Weitere Meldungen

Serial 1 /CTY: Konnektivität von Google - Fahren in der Cloud

Die /CTY-Modelle des E-Bike-Herstellers Serial 1 sind künftig besser vernetzt. Serienmäßig verfügen die Pedelecs ab sofort über ein USB-C-Ladegerät sowie die

Mehr
Auto und Rad in der Stadt - Eine unendliche Aggressions-Geschichte?

Das Konfliktpotenzial ist hoch: Zugeparkte Fahrradstreifen oder zu eng überholende Autofahrer auf der einen Seite. Radler, die ungeahndet bei Rot oder über den Fußweg fahren

Mehr
Recht: Abstellen von E-Autos in Tiefgarage - Kein Verbot durch Wohnungseigentümergemeinschaft

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann nicht das Abstellen eines E-Autos in ihrer Tiefgarage verbieten. Ein solcher Beschluss verstößt gegen die Grundsätze der

Mehr

Top Meldungen

IWF warnt vor noch höherer Inflation

Washington (dts Nachrichtenagentur) - IWF-Vizechefin Gita Gopinath ist in großer Sorge über die zunehmende Fragmentierung der Weltwirtschaft - und fürchtet dadurch deutlich höhere

Mehr
Bundestagsausschuss stimmt für Mindestlohn von zwölf Euro

Der Weg für das Gesetz zur Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf zwölf Euro ist frei: Der Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales stimmte dem Entwurf der Regierung am

Mehr
Lauterbach erhält weitere Millionen für Impfstoff-Beschaffung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) erhält für die Beschaffung von Impfstoff in diesem Jahr weitere 830 Millionen Euro. Das geht aus

Mehr