Wirtschaft

Mercedes beteiligt sich an Batterie-Champion

  • Rudolf Huber - 24. September 2021, 10:11 Uhr
Bild vergrößern: Mercedes beteiligt sich an Batterie-Champion
mid Groß-Gerau - Mit Stellantis und TotalEnergies will Mercedes-Benz einen europäischen Batterie-Champion mit globalen Ambitionen aufbauen. Daimler

Eine höchst spannende Kooperation: Mercedes ist neuer Partner der Automotive Cells Company (ACC). Die Schwaben haben mit den ACC-Gründern Stellantis (Peugeot, Citroen, Opel, DS, FCA) und TotalEnergies vereinbart, ein Drittel der Anteile zu übernehmen.


Eine höchst spannende Kooperation: Mercedes ist neuer Partner der Automotive Cells Company (ACC). Die Schwaben haben mit den ACC-Gründern Stellantis (Peugeot, Citroen, Opel, DS, FCA) und TotalEnergies vereinbart, ein Drittel der Anteile zu übernehmen. Auf diese Weise soll die industrielle Kapazität des Gemeinschaftsunternehmens bis zum Ende des Jahrzehnts von anfänglich 48 Gigawattstunden (GWh) auf mindestens 120 Gwh angehoben werden. Die behördlichen Genehmigungen für die Transaktion gelten als Formsache.

Rückblick: ACC ging 2020 aus einer Initiative von Stellantis und TotalEnergies hervor. Sie wurde von den französischen, deutschen und den EU-Behörden unterstützt, um einen europäischen Batterie-Champion für Elektrofahrzeuge zu schaffen. "Der Einstieg von Mercedes-Benz bei ACC ist ein klarer Beweis für die Industrialisierung und die Vorzüge des Projekts, die so weiter gestärkt werden", heißt es bei Stellantis.

Ziel von ACC ist, wettbewerbsfähige Batteriezellen und -module für Elektrofahrzeuge zu entwickeln und zu produzieren. Gleichzeitig sollen ein Höchstmaß an Qualität und der geringstmögliche CO2-Fußabdruck gewährleistet sein.

Der aktualisierte ACC-Kapazitätsplan erfordert Investitionen von mehr als sieben Milliarden Euro, die durch öffentliche Förderung unterstützt und durch Eigen- und Fremdkapital finanziert werden. Ein Konzernsprecher: "Die Schaffung dieses europäischen Batterie-Champions wird Europa dabei unterstützen, die Herausforderungen der Energiewende in der Mobilität anzugehen und die Versorgungssicherheit einer Schlüsselkomponente für die Elektroautoindustrie zu gewährleisten."

Weitere Meldungen

Institut für Weltwirtschaft gegen Umgehung der Schuldenbremse

Kiel (dts Nachrichtenagentur) - Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat vor einer Umgehung der Schuldenbremse durch öffentliche Investitionsgesellschaften gewarnt. "Wenn

Mehr
Baubranche drängt auf eigenständiges Bauministerium

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gewerkschaft IG Bau und die Bauindustrie fordern angesichts der großen Wohnungsneubaupläne ein eigenständiges Bauministerium in der nächsten

Mehr
Studie: Netzentgelte für Gas steigen 2022 auf Allzeithoch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gasnetzgebühren für Haushalte steigen im nächsten Jahr im bundesweiten Durchschnitt um rund zwei Prozent auf ein neues Allzeithoch.

Mehr

Top Meldungen

Grüne zeigen sich bei Nord Stream 2 kompromissbereit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Grünen sind bekanntlich gegen Nord Stream 2, zeigen sich bei diesem Thema vor den Koalitionsverhandlungen aber kompromissbereit. "Das sind

Mehr
NRW-SPD will Windräder im Wald enttabuisieren

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Vor Beginn der Koalitionsverhandlungen über eine "Ampel"-Bundesregierung hat sich NRW-SPD-Chef Thomas Kutschaty für eine erleichterte

Mehr
Verband warnt vor Pleiten in Stahl- und Metallindustrie wegen hoher Energiepreise

Viele mittelständische Betriebe in der Stahl- und Metallindustrie stehen laut dem Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung (WSM) vor dem Aus. Grund dafür sei der "rasante

Mehr