News

Drive Booster: Schnellladen nimmt Fahrt auf

  • Andreas Reiners - 23. September 2021, 12:52 Uhr
Bild vergrößern: Drive Booster: Schnellladen nimmt Fahrt auf
mid Groß-Gerau - Der erste ,,E.ON Drive Booster" wurde jetzt in Essen in Betrieb genommen. E.ON

Der 'E.ON Drive Booster' nimmt Tempo auf: Er soll Schnellladen für Betreiber und Kunden günstiger und einfacher machen. Der von der Volkswagen Group Components entwickelte Schnelllader kommt ohne Tiefbau und Anpassung des Netzanschlusses aus und kann gleichzeitig zwei E-Autos mit bis zu 150 kW laden.


Der "E.ON Drive Booster" nimmt Tempo auf: Er soll Schnellladen für Betreiber und Kunden günstiger und einfacher machen. Der von der Volkswagen Group Components entwickelte Schnelllader kommt ohne Tiefbau und Anpassung des Netzanschlusses aus und kann gleichzeitig zwei E-Autos mit bis zu 150 kW laden. So kann der Ausbau eines dichten, öffentlichen Netzes mit Schnellladestationen - wie es für den weiteren Erfolg der E-Mobilität notwendig ist - deutlich rascher Realität werden als bislang angenommen. Der erste Booster wurde jetzt in Essen in Betrieb genommen.

Der "E.ON Drive Booster" muss seinen Strom nicht direkt aus dem Stromnetz beziehen, sondern verfügt über einen integrierten Batteriespeicher. Ein normaler Stromanschluss, wie ihn zum Beispiel jeder Supermarkt hat, und die interne Batterie liefern zusammen die Leistung, die nötig ist, um parallel zwei E-Autos mit bis zu 150 Kilowatt zu laden. So dauert es nur durchschnittlich 15 Minuten bis die Autos haben genug Strom für zirka 200 Kilometer getankt haben.

Auch eine normale Ladesäule kann laut VW ganz einfach in einen Schnelllader verwandelt werden: Hinstellen, anschließen, online konfigurieren - fertig ist die flinke Plug & Play Ladesäule. Ein aufwendiger Umbau der Infrastruktur entfällt ebenso wie teure und zeitraubende Tiefbauarbeiten. So wird laut der Partner VW und E.ON Schnellladen einfach, günstig und überall möglich.

Weitere Meldungen

Australien übt scharfe Kritik an Chinas Handelspolitik

Australien hat China für dessen Handelspolitik scharf kritisiert. Die Volksrepublik habe "bedeutend" von ihrer nunmehr 20-jährigen Mitgliedschaft in der Welthandelsorganisation

Mehr
Chinesischer Evergrande-Konzern nimmt Börsenhandel in Hongkong wieder auf

Der hochverschuldete chinesische Immobilienkonzern Evergrande nimmt an der Börse in Hongkong den Aktienhandel wieder auf. Der Handel mit den Papieren beginne wieder am

Mehr
Erhebung: Die meisten Verspätungen gibt es am Flughafen in Brüssel

Wer demnächst vom Flughafen in Brüssel aus in den Urlaub fliegen möchte, sollte sich laut der Fluggastrechteorganisation Airhelp auf eine verspätete Abreise einstellen. Rund 28

Mehr

Top Meldungen

Baubranche drängt auf eigenständiges Bauministerium

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gewerkschaft IG Bau und die Bauindustrie fordern angesichts der großen Wohnungsneubaupläne ein eigenständiges Bauministerium in der nächsten

Mehr
Studie: Netzentgelte für Gas steigen 2022 auf Allzeithoch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Gasnetzgebühren für Haushalte steigen im nächsten Jahr im bundesweiten Durchschnitt um rund zwei Prozent auf ein neues Allzeithoch.

Mehr
Steuereinnahmen legen um 23 Prozent zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Steuereinnahmen haben im September 23 Prozent über dem Ergebnis des gleichen Monats im Vorjahr gelegen. Das steht im neuen Monatsbericht des

Mehr