Brennpunkte

Drei Schwerverletzte nach bewaffneter Auseinandersetzung in Berlin

  • AFP - 31. Juli 2021, 15:01 Uhr
Bild vergrößern: Drei Schwerverletzte nach bewaffneter Auseinandersetzung in Berlin
Blaulicht
Bild: AFP

Bei einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern in Berlin sind drei von ihnen schwer verletzt worden. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

Bei einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern in Berlin sind drei von ihnen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, erlitt ein 44-Jähriger bei dem Vorfall am Freitagabend mehrere Messerstiche in den Oberkörper. Ein 36-Jähriger wurde demnach von mehreren Schüssen getroffen, ein weiterer 44-Jähriger erlitt Knochenbrüche durch einen Schlag mit einem Gegenstand.

Der Vorfall ereignete sich gegen 18.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarktes am Kapweg an der Grenze zwischen den Stadtteilen Wedding und Reinickendorf. Ein vierter Mann sei angefahren, aber offensichtlich nicht verletzt worden, hieß es. Die drei Schwerverletzten wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Auf dem Parkplatz wurde ein 16-Jähriger laut Polizei zunächst festgenommen, Samstagmorgen aber wieder freigelassen, da sich ein Tatverdacht gegen ihn nicht erhärtet habe. Das Landeskriminalamt übernahm die weiteren Ermittlungen.

Mehreren Medienberichten zufolge ging es um eine Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern verschiedener Großfamilien. Mehr als 60 Polizistinnen und Polizisten waren demnach im Einsatz. Eine Bestätigung für einen Zusammenhang zu Clan-Kriminalität gab es jedoch von Seiten der Behörden zunächst nicht.

Weitere Meldungen

Mönche demonstrieren gegen Militärjunta in Myanmar

In Myanmar sind dutzende buddhistische Mönche aus Protest gegen die Militärjunta auf die Straße gegangen. Die Gläubigen in orangefarbenen und roten Roben zogen mit Fahnen und

Mehr
Kataloniens Ex-Regierungschef lässt sich in Sardinien nach Freilassung feiern

Der katalanische Ex-Regierungschef Carles Puigdemont hat sich nach seiner Freilassung auf Sardinien am Samstag in der Stadt Alghero von Anhängern feiern lassen. Puigdemont zeigte

Mehr
Flughafenbetrieb auf La Palma wegen des Vulkanausbruchs eingestellt

Angesichts der Aschewolken durch die Eruption des Vulkans Cumbre Vieja ist der Betrieb am Flughafen auf der Kanaren-Insel La Palma eingestellt worden. Wie die

Mehr

Top Meldungen

IW: Öffentliche Ausschreibungen können CO2-Ausstoß verringern

Köln (dts Nachrichtenagentur) - Der Staat kann durch eine nachhaltige öffentliche Beschaffung Emissionen reduzieren und so Unternehmen unterstützen. Das geht aus einer neuen

Mehr
Kein Lenkungseffekt durch EU-Plastikabgabe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die seit Anfang des Jahres geltende EU-Plastikabgabe hat bisher keine Lenkungswirkung entfaltet. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter

Mehr
DIHK verzeichnet bis Ende August 236.500 neue Ausbildungsverträge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) blickt optimistisch auf das aktuelle Ausbildungsjahr. "Angesichts der demografischen

Mehr