Politik

Schulz kritisiert Merkel für Zögern bei EU-Integration

  • dts - 27. Mai 2020, 04:00 Uhr
Bild vergrößern: Schulz kritisiert Merkel für Zögern bei EU-Integration
Angela Merkel
dts

.

Berlin - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Schulz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) deutlich für ihr langes Zögern bei einer stärkeren europäischen Integration kritisiert. "Sie kennen doch Angela Merkel", sagte Schulz dem Nachrichtenportal T-Online.

Sie brauche "immer erst eine Katastrophe, bis sie etwas merkt". Nach Fukushima sei sie die Klimakanzlerin geworden, durch die Migrationskrise habe die Integrationspolitik in Deutschland geregelt werden können. "Jetzt ist die Coronakrise da - und plötzlich setzt sie sich für stärkere europäische Integration ein", sagte der frühere EU-Parlamentspräsident. "Kein anderer Regierungschef der Welt käme mit dieser ewigen Verzögerungspolitik ungeschoren davon - nur Frau Merkel."

Schulz begrüßte den Vorschlag von Merkel und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron für einen EU-Wiederaufbaufonds. Aber der Plan stamme eigentlich von den Finanzministern Bruno Le Maire und Olaf Scholz. "Merkel und Macron heimsen jetzt nur die Lorbeeren ein", sagte Schulz. Sie werde es noch schaffen, das Ganze als ihre Erfindung zu verkaufen.

"Und am Ende heißt das europäische Hilfsprogramm dann `Merkel-Bond`."

Weitere Meldungen

EU-Währungskommissar befürchtet Auseinanderbrechen der Euro-Zone

Brüssel - Im Hinblick auf den bevorstehenden EU-Gipfel hat EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni an die Staats- und Regierungschefs appelliert, sich schnell zu einigen. "Wovor

Mehr
EU-Politiker hoffen auf Trzaskowski als Polens neuen Präsidenten

Brüssel - Europa-Politiker von Union, SPD und Grünen hoffen auf einen Sieg des liberalen Kandidaten bei der Präsidenten-Stichwahl am Sonntag in Polen. Ein Sieg des liberalen

Mehr
Barley für Fördermittel-Kürzung bei Rechtsstaatsverstößen

Brüssel - Die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Katarina Barley (SPD), hat die Bundesregierung aufgefordert, sich beim EU-Sondergipfel kommende Woche für eine wirksame Kürzung

Mehr

Top Meldungen

IW-Studie: Kurzarbeit bewahrt Industrieregionen vor Abrutschen

Köln - Die Corona-Pandemie fügt Kommunen, die auf Dienstleistungen setzen, größeren wirtschaftlichen Schaden zu als solchen, die industriell geprägt sind. Das ist das Ergebnis

Mehr
Regierung schließt Wasserstoff-Partnerschaften mit Diktaturen aus

Berlin - Der Wasserstoffbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Kaufmann, hat sich gegen eine Zusammenarbeit mit Diktaturen ausgesprochen. "Wir wollen keine Partnerschaften mit

Mehr
FDP verlangt Anpassung des Einkommenssteuergesetzes

Berlin - Wenn Vermieter in der Coronakrise ihre Miete gesenkt haben, droht ihnen ein steuerlicher Nachteil, da sie Werbungskosten unter gewissen Umständen nicht mehr vollständig

Mehr