Wirtschaft

Habeck warnt vor "Kaufprämien für Spritschlucker"

  • dts - 22. Mai 2020, 17:51 Uhr
Bild vergrößern: Habeck warnt vor Kaufprämien für Spritschlucker
Robert Habeck
dts

.

Berlin - Die Grünen haben die Bundesregierung eindringlich vor einer Kaufprämie für Autos mit Benzin- oder Dieselmotoren gewarnt. "Offenbar treibt die Bundesregierung jetzt Kaufprämien für Spritschlucker voran. Damit konterkariert sie die Klimaziele und alles, was vernünftig ist", sagte Grünen-Chef Robert Habeck der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Damit reagierte er auf einen Bericht des "Spiegel", wonach auf dem nächsten Autogipfel am 2. Juni eine Kaufprämie für alle Neuwagen beschlossen werden soll, die maximal 140 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. "Anders als Frankreich hat es die Bundesregierung schon bei der Lufthansa nicht auf die Reihe bekommen, ökologische Bedingungen zu stellen", so der Grünen-Chef weiter. Diesen Fehler dürfe sie nicht bei der Autoindustrie wiederholen.

Wenn man jetzt beim Wiederaufbau auf Klima und Ökologie verzichte, "befeuern wir nur die nächste große Krise. Wir müssen die Transformation der gesamten Industrie in die Wege leiten und nicht das fördern, was die Strukturkrise verlängert", sagte Habeck der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Zuvor hatte bereits der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung die Bundesregierung vor Kaufprämien für Autos gewarnt.

Weitere Meldungen

Deutsche und französische Industrie fordern rasche Konjunkturmaßnahmen

Berlin/Paris - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die französische Kammer CCI France fordern von der EU schnelle Konjunkturmaßnahmen. "Die Priorität besteht

Mehr
EZB warnt wegen Corona-Schulden vor Gefahren für Einheit der Euro-Zone

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angesichts der massiven Staatsverschuldung in der Corona-Krise vor wachsenden Gefahren für die gemeinsame Zukunft der Euro-Zone gewarnt.

Mehr
Europäischer Handel will Hilfen zur Wiederbelebung von Privatkonsum

Berlin/Brüssel - Die Präsidenten der Handelsverbände aus Deutschland (HDE), Frankreich und Italien appellieren an die EU-Kommission, im Rahmen ihres Wiederaufbauplans auch

Mehr

Top Meldungen

Erste-Group-Chef verteidigt Corona-Plan von Merkel und Macron

Wien - Nach der Kritik von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an dem 500-Milliarden-Euro-Hilfspaket erfährt der Corona-Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Mehr
Arbeitsmarktexperte befürchtet schwere Corona-Folgen für Azubis

Koblenz - Der Sozialwissenschaftler und Arbeitsmarktexperte Stefan Sell befürchtet schwere Folgen durch die Coronakrise für die aktuelle Generation der Auszubildenden in

Mehr
Regierung und Sozialpartner wollen "Schutzschirm für Ausbildung" aufspannen

Verlässliche Ausbildung trotz Corona-Krise: Eine breite Allianz aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften will sich dafür einsetzen, dass Azubis auch in Zeiten der Pandemie ihre

Mehr