Lifestyle

Nora Fingscheidt ging durch "Systemsprenger"-Dreh gestärkt hervor

  • dts - 21. September 2019, 12:18 Uhr

.

Berlin - Die Regisseurin Nora Fingscheidt ist gestärkt aus der Arbeit an ihrem Spielfilmdebüt "Systemsprenger" hervorgegangen. Der Film erzählt von einem Kind, das durch das Raster der Jugendfürsorge fällt: "Das Kino dominiert mein Leben, und ich hatte deshalb immer ein schlechtes Gewissen, weil ich all das auch meinem Sohn aufzwinge", sagte Fingscheidt der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Inzwischen sei ihr klar, "dass alles in Ordnung ist: Ich liebe ihn, auf mich ist Verlass, das weiß er auch; und darauf kommt es an", so die Regisseurin weiter. "Systemsprenger" habe sie am Ende eher entlastet. Während der Recherche für den Film war das noch ganz anders: "Irgendwann konnte ich nicht mehr Bus fahren, ohne überall Kindesmisshandlung zu sehen. Meine Welt hat sich in einer Weise verdüstert, die für mich und meine Familie nicht mehr gesund war, und ich habe mich bei dem Gedanken erwischt, dass ich all die Kinder am liebsten adoptieren würde - was ich natürlich nicht kann. Da habe ich einen Cut eingelegt und erst mal einen ganz anderen Film gedreht", sagte Fingscheidt.

Für die Vorbereitung von "Systemsprenger" arbeitete die Regisseurin wochenlang in verschiedenen Institutionen und wohnte zum Teil auch dort - im Kinderheim, der Kinderpsychiatrie, einer Schule für Erziehungshilfe und einer Inobhutnahme-Stelle. Dort habe sie versucht, "so tief wie möglich in den Alltag einzutauchen", sagte Fingscheidt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der Film wurde bei der Berlinale bereits mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet und ist deutscher Kandidat für eine Oscar-Nominierung.


Weitere Meldungen

Ärger um Trinkgeld auf See


Das Trinkgeld an Bord von Kreuzfahrtschiffen kann zu Missverständnissen und Unstimmigkeiten führen. Denn manchmal ist es im Reisepreis enthalten und manchmal auch

Mehr
Modernisieren mit der Warmwasser-Wärmepumpe


Bei der Warmwassererzeugung suchen Bauherren und Modernisierer gerne nach praktischen und effizienten Lösungen, wie beispielsweise dem Austausch von veralteter Technik

Mehr
DSDS-Sieger Alphonso Williams gestorben

Berlin - Der Sieger der 14. Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", Alphonso Williams, ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 57 Jahren, berichtet die

Mehr

Top Meldungen

Viele Lebensmittel verderben schon auf dem Weg zum Einzelhandel

Etwa ein Siebtel aller weltweit geernteten Lebensmittel geht bereits auf dem Weg zum Verbraucher verloren. Das geht aus einem am Montag in Rom veröffentlichten Bericht der

Mehr
Gewerkschaft UFO ruft für Sonntag zu Warnstreiks bei der Lufthansa auf

Im Tarifstreit mit der Lufthansa hat die Gewerkschaft UFO das Kabinenpersonal der Fluggesellschaft zu Streiks aufgerufen. Alle Flugbegleiter und Purser bei der Lufthansa seien

Mehr
UFO kündigt Streik bei Lufthansa an

Mörfelden-Walldorf - Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat angekündigt, die Deutsche Lufthansa am kommenden Sonntag zwischen 6 und 11 Uhr an den Stationen Frankfurt und München

Mehr