News

Fürs Klima: Fliegen soll teurer werden

  • Ralf Loweg - 18. Juli 2019, 11:04 Uhr
Bild vergrößern: Fürs Klima: Fliegen soll teurer werden
mid Groß-Gerau - Luftnummer: Der Umwelt zuliebe sollen Passagiere künftig mehr für ihre Flug-Tickets bezahlen. Flughafen München GmbH

Um den Klimaschutz stärker voranzubringen, will das Bundesumweltministerium das Fliegen teurer machen. Auch der Flugverkehr müsse die Kosten der Klimagasemissionen tragen, sagte die zuständige Ministerin Svenja Schulze (SPD) der Tageszeitung 'Rheinischen Post'.


Wenn die Politik im Bemühen um eine saubere Umwelt mit ihrem Latein am Ende ist, muss der Verbraucher die Zeche zahlen. Jüngstes Beispiel: Um den Klimaschutz stärker voranzubringen, will das Bundesumweltministerium das Fliegen teurer machen. Auch der Flugverkehr müsse die Kosten der Klimagasemissionen tragen, sagte die zuständige Ministerin Svenja Schulze (SPD) der Tageszeitung "Rheinischen Post". Das müsse sich in den Flugpreisen abbilden.

"Es kann nicht sein, dass auf bestimmten Strecken Fliegen weniger kostet als Bahnfahren", sagt die Ministerin. Sie sprach sich für ein europaweites Vorgehen aus. Bis zu einer Einigung auf EU-Ebene könne Deutschland aber nicht warten. "Ich bin deshalb dafür, dass wir die deutsche Luftverkehrsabgabe in einem ersten Schritt erhöhen. Frankreich geht ja in die gleiche Richtung."

Frankreich will ab 2020 eine Umweltsteuer auf Flugtickets einführen. Die Abgabe soll zwischen 1,50 Euro und 18 Euro pro Ticket betragen.

Eine Lektion aus den vergangenen Jahren sei laut der Umweltministerin, "dass wir uns beim Klimaschutz ehrlich machen müssen". Mit "Schönrechnereien" habe sich die Regierung schon viele Probleme gemacht, so Schulze. Das Paket, das die Bundesregierung im September 2019 beschließen will, solle Deutschland "beim Klimaschutz wieder auf Kurs" bringen.

Weitere Meldungen

Polnische Airline LOT übernimmt Ferienflieger Condor

Die Zukunft des Ferienfliegers Condor ist gesichert: Die polnische Fluggesellschaft LOT übernimmt die Fluggesellschaft, die im vergangenen Jahr in den Strudel der

Mehr
Deutsche Bahn gibt Startschuss für neue Dienstkleidung in weinrot und blau

"Modern und sympathisch" will die Deutsche Bahn ihren Kunden begegnen: Die rund 43.000 Mitarbeiter mit Kundenkontakt werden neu eingekleidet, die neue Farbe "Burgundy" oder

Mehr
Zahl der gefälschten Banknoten im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen

Die Zahl der gefälschten Banknoten ist in Deutschland im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Die Bundesbank registrierte rund 55.200 falsche Euro-Banknoten im Nennwert von

Mehr

Top Meldungen

Daimler-Betriebsratschef fürchtet Batteriekrise

Stuttgart - Der Betriebsratschef des Autokonzerns Daimler, Michael Brecht, warnt vor schweren Problemen beim Übergang zur Elektromobilität. Die Industrie mache sich "gefährlich

Mehr
Polnische Fluglinie LOT übernimmt Condor

Frankfurt/Main - Nach der Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook hat die Charterfluggesellschaft Condor einen neuen Eigentümer gefunden. Die Polish Aviation Group (PGL),

Mehr
Gabriel für Aufsichtsrat der Deutschen Bank nominiert

Frankfurt/Main - Der ehemalige Bundesaußenminister und frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel ist als neues Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bank nominiert worden. Er solle Jürg

Mehr