Wirtschaft

Handel: Ladesäulen für E-Autos können Attraktivität von Innenstädten fördern

  • AFP - 20. Juni 2019, 08:43 Uhr
Bild vergrößern: Handel: Ladesäulen für E-Autos können Attraktivität von Innenstädten fördern
Ladesäule in Leipzig
Bild: AFP

Ladesäulen für Elektrofahrzeuge und ein vielfältiger Einzelhandel könnten nach Einschätzung des Handelsverbands Deutschland (HDE) die Attraktivität von Innenstädten steigern.

Anzeige

Ladesäulen für Elektrofahrzeuge und ein vielfältiger Einzelhandel könnten nach Einschätzung des Handelsverbands Deutschland (HDE) die Attraktivität von Innenstädten steigern. Die Parkplätze des Einzelhandels ermöglichten es, in kurzer Zeit "eine Ladeinfrastruktur in ganz Deutschland" zu garantieren, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Donnerstag. So lasse sich ein erheblicher  Beitrag zur CO2-Einsparung und zur Umwelt leisten.

Auch die Förderung des öffentlichen Nahverkehrs halte er für einen wichtigen Aspekt, sagte Genth der Zeitung weiter. "Wir wollen weiterhin vitale Innenstädte und Ortszentren - nicht nur in 1A-Lagen, sondern auch die Stadtbezirke sind wichtig." 

Zur Innenstadt der Zukunft gehört für Genth auch wieder die Produktion. "Dafür müssen die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Handwerk und der 3D-Druck für personalisierte Produkte sind zwei Bereiche, die in die Innenstadt geholt werden könnten", sagte der Handelsexperte.

Weitere Meldungen

Was bedeutet das EuGH-Urteil für Deutschland?

Grund hierfür war die Klage einer spanischen Gewerkschaft gegen die Deutsche Bank SAE, um die Zahl der Überstunden einwandfrei ermitteln zu können. Wie auch in Deutschland

Mehr
Konjunkturerwartungen von Finanzexperten verharren auf niedrigem Niveau

Die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten für Deutschland verharren im Juli auf niedrigem Niveau. "Insbesondere die Fortsetzung des Negativtrends bei den Auftragseingängen der

Mehr
Import von Speiseeis hat sich binnen zehn Jahren mehr als verdoppelt

Der Hitzesommer des vergangenen Jahres zeigt sich auch im Verzehr von Speiseeis: Nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden wurden 2018 insgesamt 160.000 Tonnen

Mehr

Top Meldungen

Hitzewelle lässt Getreideernte schrumpfen

Die Hitzeperiode der vergangenen Wochen hat ihre Spuren im Getreide hinterlassen. Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) senkte am Dienstag seine Ernteprognose ab. Ging der

Mehr
Zigarettenabsatz im zweiten Quartal gesunken

Wiesbaden - Im zweiten Quartal 2019 sind in Deutschland 6,6 Prozent weniger Zigaretten versteuert worden als im Vorjahresquartal. Die versteuerte Menge sank auf 19,1 Milliarden

Mehr
Streik an Schnäppchentag bei Amazon auch in den USA

Zum traditionellen Schnäppchentag beim Versandhändler Amazon sind auch in den USA Beschäftigte in den Streik getreten. Angestellte eines wichtigen Verteilzentrums im Bundesstaat

Mehr