Technologie

Online-Shopping: Return to Sender

  • Ralf Loweg/cid - 18. Juni 2019, 11:58 Uhr
Bild vergrößern: Online-Shopping: Return to Sender
cid Groß-Gerau - Nicht immer verläuft bei der Shopping-Tour im Internet alles nach Wunsch. askgeorge.com

Viele Verbraucher nutzen das Internet zur Shopping-Tour. Laut einer EMNID-Umfrage geben lediglich 0,8 Prozent der Männer und 1,7 Prozent der Frauen an, nie online zu shoppen. Doch nicht immer läuft alles nach Wunsch und dann gehen die Produkte wieder retour.


Viele Verbraucher nutzen das Internet zur Shopping-Tour. Laut einer EMNID-Umfrage geben lediglich 0,8 Prozent der Männer und 1,7 Prozent der Frauen an, nie online zu shoppen.

Doch nicht immer läuft alles nach Wunsch und dann gehen die Produkte wieder retour. So geben 62,9 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer an, regelmäßig Waren zurückzusenden. Bei den Frauen sind mit 73,9 Prozent deutlich mehr bereit, Gekauftes zum Händler zurückzuschicken.

Häufigster Grund für Retouren sind Qualitätsmängel und Defekte (76,2 Prozent). Danach folgen unpassende Produktgrößen (58,2 Prozent), unerwartetes Aussehen (26,4 Prozent) und nicht korrekt beschriebene Funktionen (22,3 Prozent).

Die höchsten Rücksendungsquoten gibt es in der Altersgruppe der 25-34-jährigen. Hier senden fast 31 Prozent mindestens ein Viertel ihrer online bestellten Produkte wieder an den Händler zurück. Insgesamt sagen 68,3 Prozent aller Befragten, regelmäßig Einkäufe zu retournieren.

Weitere Meldungen

Bundesrechnungshof zerpflückt Neuordnung der Bundes-IT

Bonn - Gerade hat die Bundesregierung beschlossen, die chaotisch verlaufende und immer teurer werdende IT-Modernisierung von Bundesbehörden und Ministerien neu zu ordnen - schon

Mehr
Deutschland ermittelt gegen russische Hacker

Karlsruhe - Der Hackerangriff auf die Welt-Doping-Agentur Wada im Jahr 2016 hat ein juristisches Nachspiel in Deutschland. Generalbundesanwalt Peter Frank habe in dem

Mehr
BVDW-Präsident kritisiert Grünen-Vorstoß zur Digitalmarkt-Regulierung

Berlin - Die Forderung der Grünen nach einem europäischen Kartellamt mit integrierter Digitalaufsicht stößt in der digitalen Wirtschaft auf Ablehnung. "Auf europäischer Ebene hat

Mehr

Top Meldungen

Grünen-Politiker Bayaz: "Wir wollen keinen Systemwechsel"

Bielefeld - Zum Start des Bundesparteitags der Grünen in Bielefeld wirbt der Leiter des Grünen-Wirtschaftsbeirats, Danyal Bayaz, für eine klare Positionierung seiner Partei zur

Mehr
Studie: Arbeitnehmer nutzen Brückenteilzeit kaum

München - Die 2019 eingeführte Brückenteilzeit sollte Arbeitnehmern ermöglichen, vorübergehend in Teilzeit zu gehen und danach auf eine Vollzeitstelle zurückzukehren. Doch knapp

Mehr
Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen

Berlin - Bei der Reform des Gemeinnützigkeitsrechts zeigt sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) großzügig. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Mehr