Lifestyle

Der Soli soll weg

  • Ralf Loweg/wid - 23. Mai 2019, 11:05 Uhr
Bild vergrößern: Der Soli soll weg
wid Groß-Gerau - Durch die Abschaffung des Solidaritätszuschlags hätten Steuerzahler wieder mehr Geld in der Tasche. Bru-nO / pixabay.com

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will einen Kompromiss vorlegen, wie der Solidaritätszuschlag für alle Steuerzahler abgeschafft werden kann. 'Hierzu werde ich ein konkretes Modell mit Zahlen und Fakten präsentieren', sagte Altmaier der WirtschaftsWoche. Für ihn sei das auch eine Frage der Gerechtigkeit.


Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will einen Kompromiss vorlegen, wie der Solidaritätszuschlag für alle Steuerzahler abgeschafft werden kann. "Hierzu werde ich ein konkretes Modell mit Zahlen und Fakten präsentieren", sagte Altmaier der WirtschaftsWoche. Für ihn sei das auch eine Frage der Gerechtigkeit.

Der derzeit diskutierte Plan führe dazu, dass 90 Prozent der Steuerzahler gar keinen Soli mehr zahlten, zehn Prozent aber weiter die Hälfte des Aufkommens schultern sollten. "Das geht nicht", so Altmaier weiter. Der Soli sei mit der Begründung "Starke Schultern tragen mehr" eingeführt worden. "Wenn man ihn jetzt abschafft, müssen auch alle davon profitieren. Und das geht auch", sagte der CDU-Politiker.

Dass es angesichts der aktuellen Steuerschätzung weniger Spielräume im Haushalt gebe, will Altmaier nicht als Gegenargument gelten lassen: "Es ist möglich, ab 2021 alle zu entlasten, ohne dabei den Bundesetat zu überfordern." Zwar habe sich das Wachstum verlangsamt, aber "es liegt auch an uns, das zu ändern: Durch kluge Politik, die den Wirtschaftsstandort stärkt."

Weitere Meldungen

Julianne Moore: Gleichberechtigung in Hollywood steht erst am Anfang

Los Angeles - Für US-Schauspielerin Julianne Moore ist der Weg zur Gleichberechtigung in Hollywood noch weit: "Ich glaube nicht, dass die Dinge schon signifikant vorangekommen

Mehr
Fußball-Trikots als Ladenhüter


Deutschland ist wieder im Fußball-Fieber. Der Grund: Die Bundesliga startet in die Saison 2019/2020. Mehr als die Hälfte aller Deutschen (56 Prozent) sind an König Fußball

Mehr
Unfälle auf dem Bau


Die meldepflichtigen Arbeitsunfälle im Bereich der Bauwirtschaft und baunaher Dienstleistungen sind 2018 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. Auch 2019 ist das

Mehr

Top Meldungen

Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe leicht gestiegen

Wiesbaden - Der reale (preisbereinigte) Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im Juni 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat

Mehr
Innenministerium wirft China Industriespionage vor

Berlin - Das Bundesinnenministerium wirft der chinesischen Regierung vor, im Rahmen ihrer Strategie "Made in China 2025" Industriespionage betreiben zu lassen.

Mehr
Bartsch fordert große Steuerreform

Berlin - Linken-Fraktionsvorsitzender Dietmar Bartsch fordert eine große Steuerreform, anstatt den Solidaritätszuschlag stückweise zu streichen. "Natürlich müssen wir kleine,

Mehr