Finanzen

DAX deutlich im Plus - BMW-Aktie legt stark zu

  • dts - 15. Mai 2019, 17:53 Uhr
Bild vergrößern: DAX deutlich im Plus - BMW-Aktie legt stark zu
Händler an einer Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.099,57 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,90 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von BMW mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von Daimler und von RWE. Marktbeobachter sehen einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach US-Präsident Donald Trump beabsichtigt, die geplanten Zölle auf Autoimporte in die USA um sechs Monate zu verschieben, als Grund für die starken Kursgewinne bei BMW. Die Anteilsscheine von Eon, Thyssenkrupp und Merck standen kurz vor Handelsschluss am Ende der Liste, wobei die Eon-Aktien ex Dividende gehandelt wurden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1203 US-Dollar (-0,03 Prozent).

Weitere Meldungen

US-Börsen lassen nach - Gold-Preis sinkt

New York - Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.154,20 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,25 Prozent im Vergleich

Mehr
DAX schließt im Plus - Wirecard-Aktie vorne

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.260,07 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,26 Prozent im Vergleich

Mehr
DAX am Mittag kaum verändert - Fresenius-Aktie lässt kräftig nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat sich am Freitagmittag kaum verändert gezeigt: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.240 Punkten berechnet. Dies entspricht einem

Mehr

Top Meldungen

Iran stoppt westliche Tanker

Teheran - Der Iran hat am Freitag vorübergehend zwei westliche Tanker in der Straße von Hormus gestoppt. Zunächst wurde die unter britischer Flagge und zu einem schwedischen

Mehr
Wohnungswirtschaft fordert Fernwärme-Reform

Berlin - Die Bau- und Wohnungswirtschaft drängt auf eine Liberalisierung des Fernwärmemarkts. Das Regelwerk für die Branche sei "veraltet" und müsse "dringend überarbeitet

Mehr
Frankreichs Finanzminister fordert neuen Wachstumspakt für Europa

Paris - Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hat die künftige Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, aufgefordert, Europa wirtschaftlich und politisch zu

Mehr