Lifestyle

Deutsche investieren am liebsten in London

  • Lars Wallerang/wid - 14. März 2019, 13:03 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche investieren am liebsten in London
wid Groß-Gerau - London belegt beim Immobilien-Investment den Spitzenplatz. Free-Photos / pixabay.com

Immobilien in London, Paris und New York sind lukrative Geld-Anlagen. Deutsche investieren in diesen Städten Milliarden.

Anzeige


Immobilien in London, Paris und New York sind lukrative Geld-Anlagen. Deutsche investieren in diesen Städten Milliarden. London ist die unangefochtene Lieblingsstadt der deutschen Anleger, die im Ausland investieren. Für 2,1 Milliarden US-Dollar kaufen sie nach JLL-Analysen im vergangenen Jahr Immobilien in der britischen Hauptstadt.

Das sei zwar ein Rückgang zum Volumen des Vorjahres, das bei knapp 2,5 Milliarden US-Dollar lag, aber immer noch das Dreifache der Transaktionsvolumina in den Jahren vor dem Brexit-Votum. Im Jahr 2016 und den Vorjahren lag es jeweils nur um die 700 Millionen US-Dollar.

Hela Hinrichs, JLL EMEA Research: "London bietet, wie auch Großbritannien insgesamt, nicht nur wegen der Marktgröße und Liquidität, sondern auch aufgrund der sehr hohen Transparenz, des professionellen Umfeldes und nicht zuletzt der vermieterfreundlichen Mietvertragsgestaltung attraktive Anlagemöglichkeiten für Immobilieninvestoren - das wird sich auch nach einem Brexit nicht ändern."

Ebenfalls sehr gefragt waren Pariser Immobilien mit hohem Wert. So verdoppelte sich das Investitionsvolumen deutscher Akteure binnen eines Jahr auf 1,9 Milliarden US-Dollar, während die Zahl der Abschlüsse von elf auf neun zurückging. Auf dem dritten Platz in der Gunst der Investoren liegt New York, das sich nach einem sehr starken 2016 (2,5 Milliarden US-Dollar) und einem deutlich schwächeren 2017 (unter 200 Millionen US-Dollar) sich nun bei knapp über 1,0 Milliarden US-Dollar eingependelt hat. Das Volumen verteilt sich auf vier Transaktionen. New York hat dadurch mit 261 Millionen US-Dollar das höchste Durchschnittsvolumen der drei Topstädte.

Die News Deutsche investieren am liebsten in London wurde von Lars Wallerang/wid am 14.03.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Geld, Immobilie, Financial abgelegt.

Weitere Meldungen

Niki Lauda im Alter von 70 Jahren gestorben

Wien - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Wien: Niki Lauda im Alter von 70 Jahren gestorben. Die Redaktion bearbeitet das Thema

Mehr
Wenn Lebensmittel auf dem Müll landen


Noch immer landen Lebensmittel viel zu schnell auf dem Müll. Dazu kommen aus Deutschland erschreckende Zahlen. Denn neun von zehn Deutschen (92 Prozent) haben in den

Mehr
Deutsche lieben die Getränkedose


Die Getränkedose ist nicht kleinzukriegen. Die imposante Menge von 3,51 Milliarden Dosen wurde 2018 in Deutschland konsumiert, das ist ein Plus von 23 Prozent im Vergleich

Mehr

Top Meldungen

Daimler-Betriebsrat für neuen Anlauf zur Batteriezellenfertigung

Stuttgart - Nach der Ankündigung von Volkswagen, im Werk Salzgitter für rund eine Milliarde Euro eine Fertigung von Batteriezellen zu starten, steht auch bei Daimler eine erneute

Mehr
OECD senkt globalen Wachstumsausblick weiter ab

Die Sorge vor einer weiteren Eskalation internationaler Handelsstreitigkeiten belastet nach Einschätzung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

Mehr
Krupp-Nachfahre um Thyssenkrupp besorgt

Essen - Angesichts des radikalen Kurswechsels hat sich der Krupp-Nachfahre Friedrich von Bohlen und Halbach besorgt über die Zukunft des Essener Traditionskonzerns geäußert. "Das

Mehr