Technologie

Betrugs-Gefahr beim Online-Banking

  • Rudolf Huber/cid - 12. Februar 2019, 10:04 Uhr
Bild vergrößern: Betrugs-Gefahr beim Online-Banking
cid Groß-Gerau - Beim Online-Banking müssen alle Kontrollmöglichkeiten ausgenutzt werden. FirmBee / pixabay.com / CC0

Wer seine Kontrollmöglichkeiten beim Online-Banking nicht nutzt, bleibt auf dem Schaden durch mögliche Betrügereien sitzen. Denn Banken haften nicht für alle Verluste, die durch illegale Transaktionen entstehen. Das hat jetzt ein Gericht entschieden.


Wer seine Kontrollmöglichkeiten beim Online-Banking nicht nutzt, bleibt auf dem Schaden durch mögliche Betrügereien sitzen. Denn Banken haften nicht für alle Verluste, die durch illegale Transaktionen entstehen. Das hat jetzt ein Gericht entschieden.

In dem speziellen Fall war ein Bankkunde laut der ARAG Experten dazu aufgefordert worden, eine Testüberweisung durchzuführen. Der Grund: Seine Bank hatte angeblich einen neuen Verschlüsselungsalgorithmus eingeführt. Dazu sollte er die Transaktionsnummer (TAN), die er per SMS auf sein Mobiltelefon erhalten hatte, bestätigen. Das tat der Mann und überwies 8.000 Euro als vermeintlichen Test.

Was ihn letztlich viel Geld kostete und viel Ärger bereitete: Er hatte vor der "Test"-Überweisung nicht die Ziel-IBAN aus der SMS kontrolliert. Sonst wäre ihm aufgefallen, so das Gericht, dass das Geld an ein polnisches Konto geschickt wurde. "Aufgrund dieser Leichtsinnigkeit hatte er keinen Anspruch auf Erstattung der Summe durch seine Bank", so die Finanzexperten. (Oberlandesgericht Oldenburg, Az.: 8 U 163/17)

Weitere Meldungen

West-Bundesländer haben schlechteres Mobilfunknetz als Ost-Länder

Aachen - Die Netzqualität für Mobilfunknutzer schwankt stark je nach Bundesland. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, kommt eine aktuelle Untersuchung der

Mehr
Bundesregierung lässt Billig-Telefonierer im 3G-Netz hängen

Berlin - Die Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf, um Handykunden mit günstigen Verträgen zu schützen, die nur im 3G-Standard kommunizieren. Das berichtet der "Spiegel"

Mehr
Verkehrsminister will Ampeln und Laternen zu 5G-Sendemasten machen

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will Ampeln und Laternen zu 5G-Sendemasten machen. "Die Mitnutzung vorhandener Infrastruktur wie zum Beispiel Ampeln,

Mehr

Top Meldungen

VW-Gutachten: Fahrverbote ließen Werte von Dieselautos abstürzen

Wolfsburg - In der Frage nach Schadensersatzansprüchen im Zuge des Dieselskandals hat Volkswagen ein von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erstelltes Gutachten in mehrere

Mehr
Merz lehnt Verbot von Negativzinsen ab

Berlin - Der CDU-Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz lehnt ein Verbot von Negativzinsen für Sparkonten ab. "Mich überzeugen die Argumente für ein Verbot nicht, zumal die Ursache

Mehr
Familienunternehmer kritisieren Pläne für Vermögensteuer

Berlin - Die Pläne des kommissarischen SPD-Chefs Thorsten Schäfer-Gümbel für eine Wiederbelebung der Vermögensteuer stoßen in der deutschen Wirtschaft auf Ablehnung und Kritik.

Mehr