Motor

CMT 2019: Volkswagen startet Vorverkauf des Grand California

  • ampnet - 12. Januar 2019, 18:40 Uhr
Bildergalerie: CMT 2019: Volkswagen startet Vorverkauf des Grand California
Volkswagen Grand California 600 (l.) und Grand California 680. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

.

Anzeige

Pünktlich zur Eröffnung der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart (-20.1.2019) startet Volkswagen den Vorverkauf des Grand California. Das größte Reisemobil der Marke basiert auf dem Crafter und ist in zwei verschiedenen Längen zu haben. Der Grand California 600 ist zu Preisen ab 54 990 Euro bestellbar; der längere Grand California 680 kostet ab 57 100 Euro. Beide Modelle sind serienmäßig mit einem 177 PS (130 kW) starken Turbodiesel und Acht-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet. Auf Wunsch gibt es Allradantrieb.

Wesentliches Unterscheidungsmerkmal zwischen dem California auf Basis des T6 und dem neuen Grand California ist das vollwertige Bad mit Dusche. Es ist bei Grand California 600 und 680 identisch. Beide Modelle unterscheiden sich durch einen eigenständigen Schlafbereich im Heck und das Dachkonzept.

Der kürzere Grand California 600 ist 5,98 Meter lang und 2,97 Meter hoch. Er bietet im Heck einen Schlafbereich mit quer integriertem Bett (1,93 Meter mal 1,36 Meter). Optional kann ein Bett für Kinder im Camper-Hochdach mit großen Panorama-Dach bestellt werden.

Der Grand California ist zwar länger (6,80 Meter), dafür aber 13 Zentimeter niedriger und besitzt einen längs im Heck integrierten und größeren Schlafbereich (bis 2,00 m x 1,67 m) sowie mehr Stauraum. Der Grand California 680 ist mit dem Super-Hochdach aus der Serie ausgestattet und eignet sich für zwei Personen.

Beide Versionen sind mit Drehsitzen vorn und einer Zweiersitzbank im Wohnbereich ausgerüstet. Zur Küchenausstattung gehören ein ausziehbarer 70-Liter-Kompressor-Kühlschrank mit Gefrierfach, ein zweiflammiger Gaskocher und eine Spüle. Weitere Merkmale sind eine Außendusche mit einstellbarer Wassertemperatur, eine elektrisch ausfahrbare Trittstufe an der Schiebetür und Moskitonetze an den Fenstern und der Schiebetür. Es gibt bis zu sechs USB-Anschlüsse und bis zu vier 230-V-Steckdosen. Etliche Funktionen können über ein digitales Zentraldisplay im Wohnraum gesteuert werden. Mit an Bord sind außerdem eine Luft- und Wasserheizung sowie ein 110-Liter-Frisch- und ein 70-Liter-Abwassertank.

Optional werden unter anderem eine Dachklima- und eine Solaranlage sowie ein WLAN-Hotspot und Bluetooth-Lautsprecher angeboten. Dazu kommen auf Wunsch ein Wechselrichter und eine Batterie für die interne Stromversorgung der 230-V-Geräte, eine Markise und in der Hecktür verstaubare Campingmöbel.

Der Grand California verfügt unter anderem über einen Spurhalte- und einen Parkassistenten, ein City-Notbremssystem, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, Rückfahrkamera und eine Anhänger-Rangierhilfe. (ampnet/jri)

Weitere Meldungen

Magna mit neuer Sitztechnik für mehr Raum und mehr Komfort

Fahrer und Passagiere verbringen immer mehr Zeit in den Fahrzeugen. Damit gewinnt der Sitzkomfort als Entscheidungskriterium bei der Fahrzeuganschaffung an Bedeutung. Gleichzeitig

Mehr
Avis stationiert 100 Nextbike-Fahrräder in Frankfurt

Avis erweitert die Partnerschaft mit dem Bikesharinganbieter Nextbike. Durch die Zusammenarbeit soll die Mobilität auf der letzten Meile in Frankfurt am Main verbessert werden. In

Mehr
ADAC-Luftrettung: eine Million Einsätze seit 1970

Den einmillionsten Einsatz der ADAC-Luftrettung würdigte jetzt Airbus Helicopters bei der Paris Air Show. Im November 1970 war in München der erste zivile und permanent betriebene

Mehr

Top Meldungen

Fast jede vierte Pflegeausbildung wird staatlich gefördert

Berlin - Gut jede vierte Ausbildung zur Altenpflegefachkraft wird von Arbeitsagenturen oder Jobcentern finanziell gefördert. Das geht aus Zahlen der Bundeagentur für Arbeit (BA)

Mehr
Massiver "Drehtür-Effekt" in Jobcentern

Berlin - In Deutschlands Jobcentern hat es einen massiven "Drehtür-Effekt" gegeben: Im vergangenen Jahr waren Hunderttausende frühere Hartz-IV-Empfänger nach kurzer Zeit wieder

Mehr
Bundesbankpräsident bekennt sich zu EZB-Anleiheprogramm

Frankfurt/Main - Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat sich zu dem umstrittenen Anleiheprogramm OMT der Europäischen Zentralbank (EZB) bekannt. "Inzwischen hat sich der

Mehr