Motor

Audi öffnet die Bücher für den TTS

  • ampnet - 9. Januar 2019, 10:35 Uhr
Bildergalerie: Audi öffnet die Bücher für den TTS
Audi TTS. Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

.

Anzeige

Der Audi TTS ist ab sofort bestellbar. Der Audi TTS hat den permanenten Allradantrieb Quattro und das geregelte Stoßdämpfersystem Audi Magnetic Ride serienmäßig an Bord. Zu den weiteren Fahrwerk-Bausteinen zählen eine Progressivlenkung, eine Vierlenker-Hinterachse und die elektronische Stabilisierungskontrolle ESC. Der 2.0 TFSI leistet 306 PS und hat im breiten Drehzahlband zwischen 2000 und 5300 Touren ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern.

Das TTS Coupé beschleunigt in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h (Roadster: 4,8 Sekunden). Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Ein Otto-Partikelfilter ist Serie.
Die Preise für das TTS Coupé starten bei 54 400 Euro, der TTS Roadster ist ab 57 200 Euro erhältlich. Den TTS gibt es auch als Sondermodell Competition mit exklusiven Exterieur-Details und Ausstattungsmerkmalen. (ampnet/deg)

Weitere Meldungen

Test: Der Opel Zafira knüpft neue Familienbande

Wenn Ulrich Selzer, seit zwei Monaten neuer Direktor für Marketing und Vertrieb bei Opel in Rüsselsheim, vom Zafira spricht, darf das Life nicht fehlen. Denn die ursprüngliche

Mehr
Test BMW 8er Gran Coupé: Hohe Acht

Sie sind ein bisschen unvernünftig und einfach schön: Die viertürigen Coupés, mit denen die deutschen Premiummarken eine sportlich-elegante Alternative zur etablierten Oberklasse

Mehr
Test VW Passat: Elektrifiziert, automatisiert und voll vernetzt

Wenn sich VW der Pflege des Passat widmet, dann geschieht dies immer mit ausgeprägter Umsicht. Zu Recht, denn das größte Modell im Limousinen-Portfolio ist neben dem Golf vom

Mehr

Top Meldungen

Fast jede vierte Pflegeausbildung wird staatlich gefördert

Berlin - Gut jede vierte Ausbildung zur Altenpflegefachkraft wird von Arbeitsagenturen oder Jobcentern finanziell gefördert. Das geht aus Zahlen der Bundeagentur für Arbeit (BA)

Mehr
Massiver "Drehtür-Effekt" in Jobcentern

Berlin - In Deutschlands Jobcentern hat es einen massiven "Drehtür-Effekt" gegeben: Im vergangenen Jahr waren Hunderttausende frühere Hartz-IV-Empfänger nach kurzer Zeit wieder

Mehr
Bundesbankpräsident bekennt sich zu EZB-Anleiheprogramm

Frankfurt/Main - Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat sich zu dem umstrittenen Anleiheprogramm OMT der Europäischen Zentralbank (EZB) bekannt. "Inzwischen hat sich der

Mehr