Technologie

Klamotten online probieren: Wie geht das?

  • Ralf Loweg/cid - 12. Dezember 2018, 12:26 Uhr
Bild vergrößern: Klamotten online probieren: Wie geht das?
cid Groß-Gerau - Vor allem Kleidung wird gerne online bestellt. Doch nicht immer geht alles glatt. Zalando

Der Online-Handel blüht. Klar: Eine Bestellung im Internet ist bequem und spart in vielen Fällen auch Zeit. Ein absoluter Renner sind Textilien. Doch dann kommt das böse Erwachen: Denn zu Hause passen viele bestellte Kleidungsstücke nicht, und so werden sie wieder zurückgeschickt.

Anzeige


Der Online-Handel blüht. Klar: Eine Bestellung im Internet ist bequem und spart in vielen Fällen auch Zeit. Selbst die Wunsch-Pizza kommt mit ein paar Klicks in die heimische Wohnung. Nicht immer ganz warm, aber dafür hat man ja noch den eigenen Ofen.

Ein absoluter Online-Renner sind Textilien. Rund 20 Prozent ihrer Kleidung kaufen die Deutschen im Internet. Doch dann kommt oft das böse Erwachen: Denn zu Hause passen viele bestellte Kleidungsstücke nicht, und so werden sie wieder zurückgeschickt. Mit dem Deutschen Institut für Textil- und Faserforschung (Denkendorf) und dem Unternehmen Assyst (Aschheim) will die Firma Avalution (Kaiserslautern) das ändern, indem sie eine virtuelle Anprobe der Kleidung ermöglicht.

"Jedes fünfte Kleidungsstück, das 2015 in Deutschland gekauft wurde, haben Kunden online bestellt, Tendenz steigend. 25 bis 50 Prozent davon werden nach dem Anprobieren wieder zurückgesendet", erläutert Michael Stöhr, Geschäftsführer von Avalution. Häufig würden die gleichen Kleidungsstücke in verschiedenen Größen geordert. Was nicht passt, werde wieder zurückgeschickt.

Doch die Zahl der Rücksendungen ließe sich verringern, wenn der Kunde die Kleidung online anprobieren kann. Dafür soll der Kunde eine digitale Kopie seines Körpers erhalten - ein dreidimensionales Spiegelbild, in der digitalen Welt Avatar genannt. An dem soll er dann online die Kleidungsstücke anprobieren können und so sehen, welche Größe die richtige ist und ob das Stück zur eigenen Figur passt. Keine schlechte Idee.

Weitere Meldungen

Scheuer will Elektromobilität mit mehr Ladestationen zum Durchbruch verhelfen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will beim Ausbau der Elektromobilität mit einer besseren Ladeinfrastruktur aufs Tempo drücken. Der Autogipfel bei Bundeskanzlerin

Mehr
Finanzexperte warnt vor Facebook-Währung Libra

Facebooks Libra-Projekt für eine eigene Digitalwährung stößt bei Experten auf Kritik. Eine Facebook-Währung "könnte sehr, sehr weitreichende Folgen haben", sagte der Vorstand der

Mehr
Die Software der Versicherer


Zwei von drei Versicherern in Deutschland wollen selber Software entwickeln. Mehr als die Hälfte hat damit schon begonnen, jede siebte steht kurz davor, das zu machen.

Mehr

Top Meldungen

FDP und Grüne stellen Bedingungen für Grundsteuer-Reform

Berlin - FDP und Grüne wollen die von der Großen Koalition geplante Reform der Grundsteuer im Bundestag nicht einfach durchwinken. So fordert die FDP für ihre Zustimmung die

Mehr
Solarisbank peilt 2020 schwarze Zahlen an

Berlin - Die Solarisbank, 2016 gegründetes Start-up mit Vollbanklizenz, sieht sich auf dem richtigen Weg. "Wir konnten unsere Erträge im vergangenen Jahr auf 7,4 Millionen Euro

Mehr
DIHK-Präsident für CO2-Bepreisung

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) steht einer CO2-Bepreisung positiv gegenüber. "Eine zusätzliche CO2-Bepreisung kann generell eine sinnvolle Ergänzung

Mehr