Motor

Skoda startet Produktion des überarbeiteten Fabia

  • ampnet - 10. August 2018, 16:15 Uhr
Bildergalerie: Skoda startet Produktion des überarbeiteten Fabia
Produktionsbeginn des modellgepflegten Skoda Fabia in Mladá Boleslav. Foto: Auto-Medienportal.Net/

.

Anzeige

Skoda hat heute m Stammwerk in Mladá Boleslav die Produktion des überarbeiteten Fabia gestartet. Der Kleinwagen hat ein geändertes Front- und Heckdesign inklusive LED-Leuchten sowie neue Komfort- und Sicherheitsausstattungen an Bord. Das Antriebsportfolio des Kleinwagens umfasst künftig vier Benziner mit jeweils drei Zylindern und einem Hubraum von 1,0 Litern.

Die Einstiegsmotorisierung, der MPI-Motor mit 60 PS, folgt in Deutschland zu einem späteren Zeitpunkt. Der stärkere MPI-Motor leistet 75 PS. Die TSI-Aggregate leisten 95 PS oder 110 PS. Beide TSI-Motoren sind mit Ottopartikelfiltern ausgestattet. Der kraftvollste der insgesamt vier Motoren kann auf Wunsch mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) kombiniert werden.

Das Kombiinstrument, die Dekorleisten und die Armaturentafel, sowie zweifarbige Oberflächen für die Sitze sind neu gestaltet. An Bord sind optional außerdem ein Spurwechselassistent, ein Ausparkassistent und ein Fernlichtassistent. (ampnet/deg)

Weitere Meldungen

Test Mercedes-Benz GLS: Dickes Ding

Dass SUV zu den Gewinnern der Automärkte zählen, ist mittlerweile allgemein bekannt. Dass Mercedes-Benz gleich zwei neue Eisen ins Feuer wirft, zeugt von der Sehnsucht der

Mehr
Test Nissan Leaf: Mit E-Pedal und Pro-Pilot

Die Unruhe ist unbegründet und doch stets präsent. Zu lange waren wir mit Autos unterwegs, die von einem Verbrennungsmotor angetrieben wurden. Deren Energievorrat lässt sich

Mehr
Test Cadillac Escalade: Erhabenes Gefühl

Wenn es um amerikanische Autos geht, ist der V8 meist nicht weit. Für die einen verkörpert sich die Autokultur der USA im Ford Mustang oder in der Corvette von Chevrolet, für die

Mehr

Top Meldungen

Scharfe Kritik an Chinas Ratingsystem für Unternehmen

Peking - Bundespolitiker sehen die Europäische Union und die Bundesregierung stärker in der Pflicht, sich mit dem Ratingsystem für in China tätige Unternehmen zu beschäftigen,

Mehr
FDP fordert vor Autogipfel keine einseitige Festlegung auf E-Autos

Vor dem Autogipfel im Kanzleramt fordert die FDP keine einseitige Festlegung auf Elektroautos. "Wir brauchen stattdessen mehr Marktwirtschaft und Technologieoffenheit, um

Mehr
Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Forderung von CSU-Chef Markus Söder nach einem schnelleren Kohleausstieg schon bis 2030 scharf zurückgewiesen. "Klimaschutz

Mehr