Lifestyle

Im Museum baden gehen

  • Ralf Loweg/wid - 7. August 2018, 14:28 Uhr
Bild vergrößern: Im Museum baden gehen
wid Groß-Gerau - Ein Besuch im Bade-Museum bringt Abkühlung. RIPE 1816 GmbH, BikiniARTmuseum

Die Hitzewelle treibt schon seltsame Blüten. An der A6 entsteht mit dem 'BikiniARTmuseum' im Autobahn-Ausfahrtsbereich Bad Rappenau ein Museum für Bademode und Badekultur. Gerade war Baubeginn für das elf Millionen Projekt, das im Spätherbst 2019 eröffnet werden soll. Ganz ehrlich: Wer will bei derartigen Sauna-Temperaturen, wie sie derzeit in Deutschland herrschen, nicht mal in einem Bade-Museum abtauchen?


Die Hitzewelle treibt schon seltsame Blüten. An der A6 entsteht mit dem "BikiniARTmuseum" im Autobahn-Ausfahrtsbereich Bad Rappenau ein Museum für Bademode und Badekultur. Gerade war Baubeginn für das elf Millionen Projekt, das im Spätherbst 2019 eröffnet werden soll. Ganz ehrlich: Wer will bei derartigen Sauna-Temperaturen, wie sie derzeit in Deutschland herrschen, nicht mal in einem Bade-Museum abtauchen?

Die Sammlung der Badebekleidung streift mehr als drei Jahrhunderte von 1870 bis heute und umfasst insbesondere die Kulturkreise Europa, USA und Südamerika. Es gibt aber auch einen Kunstbereich mit Malereien, Skulpturen und besondere Fotoarbeiten aus allen Kontinenten.

Unter dem Motto "Das BikiniARTmuseum gewährt erste Einblicke" wurden bei der Feier zum Baubeginn zwei Ausstellungen "Bademode der 1920er-Jahre" und "Kunstgegenstände aus allen Kontinenten" inszeniert. Im Freien arbeitete zudem die internationale Künstlerin Ekaterina Moré an einem Live-Kunstprojekt.

Hingucker waren einmal die "Likörelle" von Udo Lindenberg, die Udo extra für das BikiniARTmuseum angefertigt hat, aber auch zwei attraktive junge Mädchen im kompletten Bade-Outfit der 1920er-Jahre. Für Oberbürgermeister Sebastian Frei aus Bad Rappenau ist das Projekt eine Herzensangelegenheit. Denn die Stadt besitzt eine große Tradition und wurde aufgrund seines Bäder-Status schon in den 1930er-Jahren als "Seebad fern vom Meer" bezeichnet.

Weitere Meldungen

Urlaubs-Souvenirs: Nicht alles ist erlaubt


Andenken aus dem Urlaub stehen noch immer hoch im Kurs. Denn das hält auch zuhause die Erinnerungen an die Ferien wach. Doch Vorsicht: Für einige Mitbringsel interessiert

Mehr
Zahltag im Urlaub: So geht's


Girocard, Kreditkarte, Reisecheck oder Bargeld: Wer auf große Urlaubsfahrt geht, sollte auch immer das passende Zahlungsmittel mit im Gepäck haben. ARAG-Experten geben

Mehr
Schwarzarbeit: Das denkt Deutschland


Schwarzarbeit ist verboten. Das ist inzwischen hinreichend bekannt. Dennoch lassen etwa 90 Prozent der deutschen Haushalte mit einer Reinigungskraft ihre Wohnung schwarz

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Ausbau der Windenergie kommt fast zum Erliegen

Berlin - Der Ausbau der Windkraft in Deutschland ist laut Bundesverband Windenergie fast zum Erliegen gekommen. "Es gibt einen dramatischen Einbruch beim Bau neuer Anlagen",

Mehr
Daimler holt neuen Investor an Bord


Partnerschaften in der Autoindustrie haben Hochkonjunktur. Klar: Der Wandel im digitalen Zeitalter vollzieht sich rasant. Von alternativen Antrieben bis zum autonomen

Mehr
Goldman-Chefökonom hält geplante Zinssenkung der Fed für verfrüht

New York - Jan Hatzius, Chefökonom der US-Investmentbank Goldman Sachs, hält die US-Wirtschaft trotz des anhaltenden Handelsstreits mit China für robust. "Die Inflation ist unter

Mehr