Technologie

Router als Gefahren-Zone

  • Lars Wallerang/cid - 15. Juni 2018, 13:08 Uhr
Bild vergrößern: Router als Gefahren-Zone
cid Groß-Gerau - Manipulationen von außen können den Router zum Gefahrenherd machen. 3dman_eu/pixabay.com

Experten warnen vor fatalen Sicherheitslücken in Netzwerkgeräten. Manche Betriebe würden die Gefahr aus dem Router unterschätzen.

Anzeige


Experten warnen vor fatalen Sicherheitslücken in Netzwerkgeräten. Manche Betriebe würden die Gefahr aus dem Router unterschätzen. Durch die Änderungen und das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) habe IT-Sicherheit neue Aufmerksamkeit erlangt und avanciere derzeit zum Trendthema, sagt Karsten Glied, Geschäftsführer des IT-Unternehmens "Techniklotsen": "Viele Unternehmen entwerfen in letzter Minute komplexe Daten- und Sicherheitskonzepte und passen Verträge hektisch an." Bei den teilweise überhasteten Umstellungen würden Betriebe jedoch häufig die von Telekommunikationsanbietern bereitgestellten Router und Netzwerkgeräte vernachlässigen.

Denn fälschlicherweise gingen viele davon aus, dass das Schließen von Sicherheitslücken Aufgabe der Anbieter sei. Jedoch: Durch fehlende Schutzmaßnahmen böten Router breite Angriffsflächen. Zudem erschwerten komplizierte Updatemechanismen, fehlende Aktualisierungen und aufwendige Verschlüsselungen die Absicherung der Geräte.

Doch was tun? Professionelle und zuverlässige anbieterunabhängige Router mit schnell zur Verfügung stehenden Updates und intelligenten Management-Lösungen sollten standardmäßig zum Einsatz kommen und in das Sicherheitskonzept integriert werden, rät Glied. Zudem biete es sich an, Fachleute mit der regelmäßigen Wartung der Router zu beauftragen, sodass diese etwa die Einhaltung der DSGVO in Form von regelmäßigen Updates und Aktualisierungen übernehmen.

Die News Router als Gefahren-Zone wurde von Lars Wallerang/cid am 15.06.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Sicherheit, IT, Router, Datenschutz abgelegt.

Weitere Meldungen

Verbraucherschützer fürchten wegen Huawei-Boykott steigende Preise

Berlin - Nachdem Google angekündigt hat, das Betriebssystem Android praktisch nicht mehr an Huawei zu liefern, befürchtet der Verbraucherzentrale Bundesverband höhere Preise für

Mehr
Streaming ist keine Hexerei


Streaming kennt keine räumlichen Grenzen. Dank WLAN ist Musikhören mittlerweile gleichzeitig in jedem Raum möglich - ohne lästige Kabel durch die Wohnung verlegen zu

Mehr
Mit der App auf die Jogging-Piste


Sport an der frischen Luft liegt voll im Trend. So gehört Joggen zu den Top drei der beliebtesten Sportarten in Deutschland. Auch diverse App-Entwickler surfen inzwischen

Mehr

Top Meldungen

Scholz verstärkt Kampf gegen Geldwäsche und Steuertricks

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will stärker gegen Geldwäsche und Steuertricks vorgehen. Dazu soll das seit 2017 bestehende Transparenzregister, in dem die wahren

Mehr
Eisenbahn-Gewerkschaft fordert neue Prioritäten in Verkehrspolitik

Hunderte Bahn-Beschäftigte haben in Berlin für mehr Geld für die Schiene demonstriert. "Die Prioritäten in der Verkehrspolitik müssen neu gesetzt werden", forderte der Vorsitzende

Mehr
IG Metall und Segula einigen sich auf Tarifvertrag für Ex-Opel-Mitarbeiter

Der Opel-Partner Segula und die IG Metall haben sich auf einen Tarifvertrag verständigt. Die Beschäftigten bekommen einen Haustarif auf "Niveau der Flächentarifverträge", wie

Mehr