Technologie

Happy Birthday: Sogar Asteroid fliegt auf Wikipedia

  • Steve Schmit/cid - 15. Januar 2016, 16:19 Uhr
Bild vergrößern: Happy Birthday: Sogar Asteroid fliegt auf Wikipedia
cid Groß-Gerau - Wikipedia feiert sein 15-jähriges Bestehen.n(Creative Commons Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en) Lane Hartwell / Wikimedia Foundation

Vor 15 Jahren startete die Online-Enzyklopädie Wikipedia.


Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia ging am 15. Januar 2001 in seiner englischsprachigen Version ans Netz. Seither sind 15 Jahre vergangen. Die Wissensdatenbank enthält inzwischen knapp 37 Millionen Artikel in mehr als 280 Sprachen. Die deutsche Version bietet mehr als 1,8 Millionen Artikel. Wikipedia finanziert sich über Spenden aus aller Welt.

Die Wikimedia Foundation, Non-Profit-Organisation und Betreiberin der Online-Enzyklopädie, präsentiert für die langfristige Verfügbarkeit des gesammelten Wissens nun "Wikimedia Endowment". Die Stiftung will in den kommenden zehn Jahre umgerechnet rund 91,3 Millionen Euro erwirtschaften.

"Wikipedia hat uns dazu gebracht, das Sammeln und Teilen von Wissen zu überdenken", so Wikipedia-Gründer Jimmy Wales. "Wissen wird nicht länger von oben nach unten weitergereicht, sondern wird online frei zwischen allen geteilt. Damals schien es wie eine unmögliche Idee: Ein Online-Lexikon, das von allen bearbeitet werden kann. Dank Hunderttausenden Freiwilligen aus der ganzen Welt hat Wikipedia über die vergangenen 15 Jahre alle Erwartungen übertroffen." Gewürdigt wurde die Arbeit bisher mit mehreren Preisen, wie dem Erasmus-Preis und dem Grimme Online Award. Darüber hinaus wurde bereits ein Asteroid nach der Enzyklopädie getauft. Und in Polen wurde ihr sogar ein Denkmal errichtet.

Weitere Meldungen

SPD will Huawei-Kompromiss nachverhandeln

Berlin - Die Sozialdemokraten im Bundestag fordern schärfere Zulassungsbestimmungen für den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei. Der Digitalexperte der Partei, Falko

Mehr
Nur wenige Schüler haben Chance auf Leih-Laptop

Berlin - Der Mangel an Endgeräten für Schüler zu Hause ist weiter eines der größten Probleme beim Fernunterricht in der Coronakrise. Das sagen 59 Prozent der Schulträger,

Mehr
Koalition uneins über Produkthaftung für Online-Plattformen

Berlin - In der Politik ist eine Debatte über eine schärfere Regulierung von Online-Marktplätzen entbrannt. Anlass ist die Forderung von Verbraucherschützern, die Plattformen

Mehr

Top Meldungen

Airbus-Chef rechnet nicht mit weiterem Stellenabbau

Toulouse - Trotz des Lockdowns in vielen europäischen Ländern und dem Einbruch des Flugverkehrs rechnet Airbus-Vorstandschef Guillaume Faury nicht mit weiterem Stellenabbau in

Mehr
Ökonomen uneins über Länder-Beteiligung an Corona-Kosten

Berlin - Unter Ökonomen ist eine Debatte darüber entbrannt, ob sich künftig die Bundesländer an den Kosten der Corona-Hilfen beteiligen sollen. "Die deutsche Wirtschaft wird weit

Mehr
Größter jährlicher Wirtschaftseinbruch in Großbritannien in über drei Jahrhunderten

Großbritannien verzeichnet Regierungsprognosen zufolge in diesem Jahr den größten jährlichen Wirtschaftseinbruch in über drei Jahrhunderten. Der Wirtschaftsrückgang im Jahr 2020

Mehr