Wirtschaft

Lidl setzt Expansionskurs in den USA fort

  • 16. November 2018, 18:53 Uhr
Bild vergrößern: Lidl setzt Expansionskurs in den USA fort
Lidl-Laden in Virginia Beach im US-Bundesstaat Virginia
Bild: AFP

Lidl setzt seine Expansionskurs in den USA fort. Der deutsche Discounter wird 27 Läden der regionalen Supermarktkette Best Markt in den Bundesstaaten New York und Jersey übernehmen. Seine ersten Läden in den USA hatte Lidl im vergangenen Jahr eröffnet, inzwischen sind es bereits mehr als 50.

Anzeige

Lidl setzt seinen Expansionskurs in den USA fort. Der deutsche Discounter übernimmt 27 Läden der regionalen Supermarktkette Best Market in den Bundesstaaten New York und Jersey, wie die USA-Zentrale von Lidl am Freitag mitteilte. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. 

Lidl hatte im Juni 2016 seinen ersten Laden in den Vereinigten Staaten eröffnet, inzwischen sind es bereits mehr als 50. Sie sind alle an der Ostküste angesiedelt. 

Parallel weitet auch der bereits seit 1976 in den USA aktive Discounter Aldi sein Filialnetz massiv aus. Derzeit hat Aldi mehr als 1800 Läden in den USA, die sich auf 35 der 50 Bundesstaaten verteilen. Bis Ende des Jahres 2022 will Aldi 2500 Läden in den Vereinigten Staaten haben. 

Die Aldi-Läden in den USA gehören Aldi Süd, während Aldi Nord dort die Kette Trader Joe's besitzt, die ebenso wie das Mutterhaus auf preisgünstige Lebensmittel spezialisiert ist. 

Experten sehen die deutschen Discounter als gefährliche Konkurrenz für die US-Marktführer. Nahrungsmittel sind in den USA insgesamt wesentlich teurer als in Deutschland.

Die News Lidl setzt Expansionskurs in den USA fort wurde von AFP am 16.11.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, USA, Unternehmen, Einzelhandel, Lebensmittel abgelegt.

Weitere Meldungen

EU verschärft CO2-Grenzwerte für Neuwagen stärker als von Deutschland angestrebt

Rat und Parlament der EU haben sich darauf geeinigt, die CO2-Grenzwerte für Neuwagen stärker als von Deutschland angestrebt zu verschärfen. Die Emissionen neuer Autos sollen bis

Mehr
Dieselfahrern in Frankfurt droht vorerst kein Fahrverbot

Dieselfahrern in Frankfurt am Main droht vorerst noch kein Fahrverbot. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel lehnte einen entsprechenden Eilantrag der Deutschen

Mehr
Bundesregierung reagiert mit Bedauern auf neue CO2-Grenzwerte für Neuwagen

Die Bundesregierung hat mit Bedauern auf die Einigung auf neue CO2-Grenzwerte auf EU-Ebene reagiert. "Wir hätten uns sicherlich etwas anderes gewünscht", sagte der

Mehr

Top Meldungen

Deutsche Hochschulen bauen Förderung von Start-ups aus

Berlin - Die deutschen Hochschulen haben die Förderung von Unternehmensgründungen massiv ausgebaut. 2017 hätten 191 Hochschulen insgesamt 1.776 Start-ups auf den Weg geholfen,

Mehr
CDU-Wirtschaftsrat und FDP sehen Autostandort Deutschland bedroht

Berlin - Die neuen verschärften Klimaschutzziele für Europas Autobauer sind aus Sicht des CDU-Wirtschaftsrats eine Bedrohung für die deutsche Kernbranche. "Es ist schlicht

Mehr
Hyundai setzt auf Brennstoffzellen-Fahrzeuge


Hyundai zündet bei der Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen die nächste Stufe. Dafür haben die Koreaner jetzt einen Masterplan vorgelegt. Unter dem

Mehr