News

Mit dem Blitz sicher im Schnee

  • 9. November 2018, 12:32 Uhr
Bild vergrößern: Mit dem Blitz sicher im Schnee
mid Groß-Gerau - Der Opel Insignia Country Tourer wirbelt auf der Trainings-Strecke Schnee auf. Opel

Das sichere Fahren über verschneite Straßen will geübt sein. Nun verbindet der Automobilhersteller Opel das Angenehme mit dem Nützlichen und bietet ein Fahrtraining mit komfortablem Begleitprogramm an.

Anzeige


Das sichere Fahren über verschneite Straßen will geübt sein. Nun verbindet der Automobilhersteller Opel das Angenehme mit dem Nützlichen und bietet ein Fahrtraining mit komfortablem Begleitprogramm an. Wie man mit dem Auto gut durch den Winter kommt, erfahren Teilnehmer des Opel Winter-Trainings im österreichischen Thomatal.

Im Salzburger Land lernen sie an zwei Trainingstagen, was es bedeutet, auf Eis- und Schneepisten richtig zu reagieren. Korrektes Bremsen und Beschleunigen, das Herausfinden der Haftungsgrenze, das Beherrschen extremer Fahrzustände werden in Theorie und Praxis gelehrt, vor allem aber geübt, geübt und nochmals geübt. Das Schönste daran: Das Verbessern der eigenen fahrerischen Fähigkeiten stellt nicht nur einen äußerst effektiven Beitrag zur Verkehrssicherheit dar - es macht auch richtig viel Spaß.

Noch sind Plätze für die zwischen 21. und 27. Januar 2019 stattfindenden Winter-Trainings frei. Das Winterspaß-pur-Paket inklusive Übernachtung, Frühstück und Abendessen im Vier-Sterne-Hotel kostet 1.190 Euro (UPE inkl. MwSt.)

"Wer ein solches Wintertraining mitgemacht hat, der ist später bei kritischen Straßenverhältnissen viel souveräner und sicherer unterwegs", sagt Jörg Schrott, Direktor Opel Motorsport. "Wir bieten in unserem Winter-Testcenter in Thomatal alles, was man für das Fahren auf winterlichen Pisten braucht." Thomatal, zwischen dem "Schwarzenberg" und den "Lungauer Nockbergen" im Salzburger Land gelegen, ist eine der kältesten Regionen Österreichs - ideale Voraussetzungen also für Trainings auf Schnee- und eisbedeckten Pisten. Auf einem 25.000 Quadratmeter großen Gelände in 1.200 Meter Höhe befindet sich das Testcenter. Auf rund 4,5 Kilometer Pistenlänge unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade lernen die Teilnehmer, wie sich das Auto "mit kühlem Kopf" sicher beherrschen lässt.

Für den sicheren Winterspaß hat Opel die passenden Fahrzeuge vor Ort: das Opel-Flaggschiff Insignia mit intelligentem Allradantrieb samt Torque Vectoring sowie den zweiten Opel-Allradler, den SUV-Bestseller Mokka X. Auf den Schnee- und eisbedeckten Pisten üben die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung beispielsweise das richtige Bremsen, das sichere Umfahren von Hindernissen sowie das schnelle Gegenlenken, sollte das Fahrzeug einmal über das Heck ausbrechen (Übersteuern). Der Twinster-Allradantrieb mit Torque Vectoring im Opel Insignia soll für beste Traktion und damit sicheres Vorwärtskommen sorgen. In dem innovativen System steckt Hightech pur: Zwei Lamellenkupplungen an der Hinterachse ersetzen ein konventionelles Differenzial. Die Antriebskraft wird in Sekundenbruchteilen individuell an jedes Hinterrad geleitet - der höhere Kraftanteil in der Regel zum kurvenäußeren Rad. So lenkt der Insignia agil und präzise in Kurven ein, bietet gute Seitenführung für hohe Stabilität und glänzt mit vorbildlicher Traktion auf jedem Untergrund.

Abenteuer-Feeling pur verspricht die Mokka X Off-Road-Erlebnistour. Im allradgetriebenen Opel-SUV geht's im Konvoi unter Offroad-Bedingungen durch die winterliche Landschaft rund um Thomatal. Die Allrad-Technologie mit elektromagnetischer Lamellenkupplung verteilt die Kraft je nach Fahrsituation stufenlos von verbrauchsschonenden 100 Prozent Frontantrieb auf bis zu jeweils 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse. Auf rutschiger Strecke leitet das System so automatisch und für den Fahrer kaum bemerkbar das Drehmoment blitzschnell bedarfsgerecht um.

Die News Mit dem Blitz sicher im Schnee wurde von Lars Wallerang am 09.11.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Winter, Sicherheit, Allrad, Schulung, Auto abgelegt.

Weitere Meldungen

Städtebund-Chef: Diesel-Fahrverbot auf der A40 "verheerendes Signal"

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, warnt vor den Folgen der Gerichtsentscheidung für ein Diesel-Fahrverbot auf Teilen der A 40 im

Mehr
Straßenblockaden gegen hohe Kraftstoffpreise in Frankreich

Aus Protest über die hohen Kraftstoffpreise haben französische Bürgergruppen für Samstag zu landesweiten Straßenblockaden aufgerufen. Die Polizei rechnet mit rund 1500 Aktionen -

Mehr
Xi warnt vor APEC-Gipfel vor Handelskriegen und Protektionismus

Vor dem Gipfel des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums (Apec) hat Chinas Staatschef Xi Jinping eindringlich vor Protektionismus und Handelskriegen gewarnt. "Die Geschichte hat

Mehr

Top Meldungen

DGB-Chef fordert deutliche Erhöhung des Mindestlohns

Berlin - DGB-Chef Reiner Hoffmann fordert eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns: "Wenn sich in knapp zwei Jahren die Chance ergibt, dass der Mindestlohn einmalig nach oben

Mehr
Pompeo bekräftigt Widerstand gegen geplante Pipeline Nord Stream 2

US-Außenminister Mike Pompeo hat der Ukraine zugesichert, sich der Gaspipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland entgegenzustellen. "Wir werden weiter zusammen daran

Mehr
Gewerkschaften gegen Grünen-Pläne für Hartz IV

Berlin - Die Gewerkschaften fordern Korrekturen an Hartz IV, lehnen die Vorschläge der Grünen dazu allerdings ab. Arbeitslose nicht mehr zur Aufnahme von Arbeit zu bewegen, sei

Mehr