Motor

Allianz erweitert Fertigung leichter Nutzfahrzeuge in Frankreich

  • 9. November 2018, 08:45 Uhr
Bildergalerie: Allianz erweitert Fertigung leichter Nutzfahrzeuge in Frankreich
Produktion im französischen Renault-Werk Maubeuge. Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

.

Anzeige

Die französischen Renault-Werke Maubeuge und Sandouville werden zu zentralen Fertigungsstätten für leichte Nutzfahrzeuge der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi. Die Stärkung der Standorte erfolgt im Rahmen des Strategieplans ,,Alliance 2022". Allein in Maubeuge investieren die drei Unternehmen in den kommenden fünf Jahren 450 Millionen Euro. In Maubeuge wird die Renault-Gruppe die Fertigung der Kangoo Familie einschließlich der elektrischen Version Kangoo Z.E. ausbauen. Dazu werden 200 neue Mitarbeiter eingestellt. Zudem rollt im Werk ab Mitte nächsten Jahres der neue Nissan-Kompakttransporter NV250 vom Band.

Schließlich werden die Allianzpartner auch die Partnerschaft mit Daimler fortführen. Aktuell wird am Standort Maubeuge mit seinen rund 2200 Mitarbeitern der Hochdachkombi und Lieferwagen Mercedes-Benz Citan gefertigt, der mit dem Renault Kangoo nahezu baugleich ist.

Das Renault-Werk Sandouville in der Normandie wird zusätzlich zur bisherigen Produktion künftig einen Mitsubishi-Transporter auf Basis des Renault Trafic bauen. Das neue Modell ist für Australien und Neuseeland bestimmt. Derzeit fertigen in Sandouville rund 2000 Mitarbeiter den Renault Trafic und baugleiche Versionen für Fiat und Nissan. (ampnet/jri)

Die News Allianz erweitert Fertigung leichter Nutzfahrzeuge in Frankreich wurde von ampnet am 09.11.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Renault, Nutzfahrzeuge, Nissan, Mitsubishi, Allianz abgelegt.

Weitere Meldungen

2,7 Millionen Passagiere mehr flogen ins Ausland

Während des Sommerflugplans von April bis Oktober 2018 hoben 66,2 Millionen Fluggäste von Deutschland aus ins Ausland ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren

Mehr
Peter Gerstmann steht bis 2024 an der Spitze von Zeppelin

Peter Gerstmann (57) bleibt weitere fünf Jahre Vorsitzenden der Geschäftsführung des Zeppelin-Konzerns. Der Aufsichtsrat bestätigte den Diplom-Betriebswirt bis zum Jahr 2024 im

Mehr
Führerscheinzuschuss bei Honda und Yamaha

Honda und Yamaha fördern auch in diesem Jahr wieder den Erwerb des Zweiradführerscheins. Wer zwischen dem 14. Januar und dem 30. Juni 2019 seine A1-Prüfung besteht, dem gewährt

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr