Wirtschaft

Befristet Beschäftigte besonders von Armut bedroht

  • 24. Oktober 2018, 07:53 Uhr
Bild vergrößern: Befristet Beschäftigte besonders von Armut bedroht
Dunkler Hinterhof
dts

.

Anzeige

Berlin - Trotz zum Teil deutlicher Lohnsteigerungen in den letzten Jahren kommen vor allem befristet Beschäftigte sowie Teilzeitarbeiter mit ihrem Verdienst kaum über die Runden. Im vergangenen Jahr waren 18,3 Prozent der Arbeitnehmer mit einer befristeten Anstellung von Armut bedroht, berichtet die "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Daten des EU-Statistikamts Eurostat, welche die Arbeitsmarktexpertin der Linken, Sabine Zimmermann, angefordert hat.

Im Jahr 2005 lag die Quote demnach noch bei 8,6 Prozent. Unter den Teilzeitbeschäftigten galten demnach im vergangenen Jahr 14 Prozent als armutsgefährdet. Dieser Anteil hat sich im Vergleich zum Jahr 2005 ebenfalls mehr als verdoppelt. Gemessen an allen Arbeitnehmern ist aktuell etwa jeder zwölfte Erwerbstätige in Deutschland von Armut bedroht.

Nach den EU-Kriterien gilt als armutsgefährdet, wer über weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens der Gesamtbevölkerung im jeweiligen Mitgliedsstaat verfügt. In Deutschland lag dieser Schwellenwert für einen Alleinstehenden im vergangenen Jahr bei 1.096 Euro im Monat. "Nach wie vor sind viel zu viele Menschen arm trotz Arbeit", sagte Zimmermann der Zeitung. Dagegen helfe ein deutlich höherer Mindestlohn.

Außerdem müsse die sachgrundlose Befristung abgeschafft und ein Rückkehrrecht in Vollzeit für alle Beschäftigten eingeführt werden, sagte die Linken-Politikerin.

Die News Befristet Beschäftigte besonders von Armut bedroht wurde von dts am 24.10.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Gesellschaft, Arbeitsmarkt abgelegt.

Weitere Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr

Top Meldungen

Kahrs wirft Scheuer in Sachen Bahn "puren Aktionismus" vor

Berlin - Der SPD-Haushaltspolitiker Johannes Kahrs hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vorgeworfen, bei der Bahn Aktionismus zu betreiben. "Den Bahn-Vorstand Richard

Mehr
Linke fordert "Anti-Wegwerf-Gesetz" für Supermärkte gegen Lebensmittelverschwendung

Supermärkte sollen noch brauchbare Lebensmittel nach Vorstellung der Linken künftig nicht mehr wegwerfen dürfen. "Angesichts der gigantischen Verschwendung von Lebensmitteln

Mehr
Digital und elektrisch in die Zukunft


Der klassische Autohersteller ist ein Auslaufmodell. Aus den bekannten Fahrzeug-Bauern werden Mobilitätsanbieter und Betreiber von Digital-Plattformen. Neue

Mehr