Motor

VWN liefert ein Prozent mehr aus

  • 12. Oktober 2018, 12:50 Uhr
Bild vergrößern: VWN liefert ein Prozent mehr aus
Volkswagen Nutzfahrzeuge. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Nutzfahrzeuge

.

Anzeige

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) lieferte in den ersten neun Monaten des Jahres 371 500 Fahrzeuge aus. Das waren rund 3500 Fahrzeuge mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (+ 1,0 Prozent). In Westeuropa wurden 253 200 Fahrzeuge an Kunden übergeben (+1,5 Prozent). Davon entfielen 95 100 Fahrzeuge auf den Heimatmarkt Deutschland (+3,5 Prozent). Auch in Spanien (+10,5 Prozent auf 12 200 Fahrzeuge), Italien (+2,1 Prozent auf 9200 Fahrzeuge) und Großbritannien (+1,5 Prozent auf 36 200 Fahrzeuge) wurden mehr Fahrzeuge als in den selben Monaten des Vorjahres ausgeliefert.

In Osteuropa lieferte VWN 30 500 Fahrzeuge aus, ein Plus von 5,4 Prozent. Auch in Übersee verzeichneten Afrika (+28,3 Prozent auf 13 200 Fahrzeuge), Südamerika (+13,0 Prozent auf 34 600 Fahrzeuge) sowie die Region Asien-Pazifik (+3,6 Prozent auf 19 900 Fahrzeuge) Auslieferungszuwächse. In Nordamerika (Mexiko; -29,4 Prozent auf 5500 Fahrzeuge) sowie in Nahost (-32,6 Prozent auf 14 500 Fahrzeuge) wurden durch die volatilen Marktsituationen weniger Fahrzeuge an Kunden übergeben. (ampnet/deg)

ANZEIGE

Die News VWN liefert ein Prozent mehr aus wurde von ampnet am 12.10.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern VWN, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Auslieferungen, 2018 abgelegt.

Weitere Meldungen

Mazda spendet 30 000 Euro an SOS-Kinderdorf

Mit drei Young- und Oldtimern der Marke 5000 Kilometer quer durch Europa zu fahren: Das war das Ziel des Youtube-Formats ,,Mazda Garage" im Rahmen der European 5000 Rallye, die

Mehr
Daimler wegen Diesel und Kältemittel mit Gewinnwarnung

Daimler sieht mit den Ergebnissen des dritten Quartals die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr dahinschmelzen. Das Konzern-EBIT belief sich im dritten Quartal auf 2488 Mio Euro

Mehr
Graforce stellt mit Abwasser Wasserstoff für Öko-Kraftstoff her

Das Berliner Technologieunternehmen Graforce hat erstmals öffentlich ein Verfahren vorgestellt, mit dem aus Abwasser und erneuerbaren Energien umweltfreundliche Kraftstoffe

Mehr

Top Meldungen

Stahlindustrie fordert dauerhaften Schutz vor Importen

Berlin - Seit Juni haben die Vereinigten Staaten einen Aufschlag von 25 Prozent für Lieferungen aus bestimmten Ländern erhoben. Seither gehen die Exporte in die USA deutlich

Mehr
Zahl der Steuerdatensätze aus dem Ausland verdreifacht

Berlin - Ausländische Staaten haben den deutschen Finanzbehörden in den ersten neun Monaten 2018 rund 4,5 Millionen Datensätze über deutsche Steuerbürger übermittelt. Das

Mehr
Brinkhaus bremst bei Altmaiers Steuer-Vorschlägen

Berlin - Der neue Unions-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus bremst bei den Steuerreform-Vorschlägen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). "Das ist sicher keine

Mehr