Technologie

Studie zur Internetnutzung: Ich bin schon drin

  • 10. Oktober 2018, 12:45 Uhr
Bild vergrößern: Studie zur Internetnutzung: Ich bin schon drin
cid Groß-Gerau - Ob zum Shoppen oder für die Mediennutzung: Ein Großteil der deutschsprachigen Bevölkerung nutzt das Internet. Pixabay.de / rawpixel

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Arbeitsleben oder in der Freizeit - fast ganz Deutschland ist online. Das belegt auch eine aktuelle Studie.

Anzeige


Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Arbeitsleben oder in der Freizeit - fast ganz Deutschland ist online. Das belegt auch eine aktuelle Studie.

63,3 Millionen Menschen ab 14 Jahren in Deutschland sind online, dies entspricht einem Anteil von 90,3 Prozent - und ist eine Steigerung von fast einer Million gegenüber 2017. 54 Millionen Menschen hierzulande nutzen das Internet täglich. Und es werden immer mehr. Aber nicht nur die Nutzerzahlen steigen, wie die ARD/ZDF-Onlinestudie 2018 zeigt, sondern auch die Nutzungsdauer. Diese liegt inzwischen bei mehr als drei Stunden am Tag - exakt sind es 196 Minuten, die die Deutschen im Internet verbringen. Etwa vier von zehn Befragten nutzen das Internet regelmäßig für ihren Medienkonsum.

Ebenfalls zugenommen haben die Nutzungszeit und die Nutzungsfrequenz von Audio- und Videoinhalten. Die zumindest wöchentliche Nutzung von Video-Online-Angeboten liegt bei 60 Prozent, im Vorjahr waren es 52 Prozent. Der Zuwachs basiert auf Nutzungssteigerungen bei Videoportalen (39 Prozent nutzen sie mindestens einmal wöchentlich, plus acht Prozentpunkte), bei Video-Streamingdiensten (31 Prozent, plus acht Prozentpunkte) sowie bei Sendungen in den Onlineangeboten der Fernsehsender (24 Prozent, plus sechs Prozentpunkte). Im Bereich Audio zeigt die Studie, dass fast die Hälfte der Bevölkerung mindestens einmal pro Woche Online-Angebote nutzt. Ganz vorne stehen dabei Streamingdienste wie Spotify, gefolgt von Internet-Radio.

Die News Studie zur Internetnutzung: Ich bin schon drin wurde von Mirko Stepan/cid am 10.10.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Computer , Internet, Streaming abgelegt.

Weitere Meldungen

Brinkhaus will "Social Bots" regulieren

Berlin - In der Union wächst die Sorge, dass politische Debatten immer mehr über soziale Netzwerke manipuliert und verzerrt werden. Zuletzt haben Abgeordnete das in der

Mehr
BSI ist gegen Huawei-Boykott

Berlin - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sieht keine konkreten Beweise für den Spionageverdacht gegen das chinesische Telekommunikationsunternehmen

Mehr
Twitter erstickt im Spam


Nicht alles, was gezwitschert wird, ist wirklich für die Welt bestimmt. So bearbeiten Twitter-Mitarbeiter inzwischen rund 500.000 Spam-Meldungen - und das jeden Monat.Das

Mehr

Top Meldungen

Neuer Gesamtbetriebsratschef von Kaufhof rechnet mit Jobabbau

Berlin - Nach dem Zusammenschluss mit Karstadt rechnet die Arbeitnehmervertretung von Kaufhof mit einem Jobabbau. "Wir gehen naturgemäß vom Schlimmsten aus", sagt

Mehr
Bundesregierung will raschen Konzernumbau bei Deutscher Bahn

Berlin - Die Bundesregierung plant angesichts der anhaltenden Probleme bei der Deutschen Bahn (DB) eine grundlegende Reform des Staatsunternehmens. "Wir sind besorgt darüber, wie

Mehr
Allianz-Chef will Freihandels-Beschränkung

München - Allianz-Chef Oliver Bäte hat sich für eine stärkere Regulierung des deutschen Außenhandels ausgesprochen: "Freihandel birgt schließlich auch viele Risiken", sagte er

Mehr