Technologie

Die vernetzte Logistik-Branche

  • Ralf Loweg/cid - 21. September 2018, 14:09 Uhr
Bild vergrößern: Die vernetzte Logistik-Branche
cid Groß-Gerau - Kein Scherz: Drohnen könnten schon bald für uns auf Einkaufstour gehen oder besser gesagt fliegen. geralt / pixabay.com

Die Pizza bringt der Roboter, und die Post kommt mit der Drohne. Was vor einigen Jahren noch wie ein Science-Fiction-Film geklungen hätte, wird immer mehr zur Realität. Denn die Vernetzung ist auch in der Logistikbranche ein ganz großes Thema.

Anzeige


Die Pizza bringt der Roboter, und die Post kommt mit der Drohne. Was vor einigen Jahren noch wie ein Science-Fiction-Film geklungen hätte, wird immer mehr zur Realität. Denn die Vernetzung ist auch in der Logistikbranche ein ganz großes Thema. Erste Projekte, wie die Paketlieferung per Drohne oder Roboter, sind bereits in der Testphase. Doch bevor dies zum Alltag wird, müssen noch einige Herausforderungen gemeistert werden.

Die Logistik-Branche in Deutschland boomt: Von 2001 bis 2011 ist sie jährlich um etwa 3,9 Prozent auf einen Gesamtumsatz von 223 Milliarden Euro gewachsen. Ein Faktor, der diesen Boom antreibt, ist der steigende Onlinehandel. Hier hat sich seit 2010 der Umsatz fast verdoppelt - immer mehr Waren werden online bestellt und sollen an Privathaushalte geliefert werden.

Doch der Boom bringt auch neue Herausforderungen für die Logistikunternehmen mit sich. Eine betrifft die sogenannte "letzte Meile", also den Transport vom Lager bis zur Haustür des Kunden. Aufgrund von kleinen Liefermengen und verteilter Anlieferpunkte lassen sich die Warenlieferungen hier kaum bündeln. Ein weiteres Problem ist, dass die Empfänger oft nicht zu Hause anzutreffen sind, sodass ein zweiter Zustellversuch erfolgen muss, der für die Zusteller meist kostspielig ist. Laut Untersuchungen verursacht die letzte Meile mehr als 50 Prozent der Gesamtkosten für Logistikunternehmen. Sie ist somit der größte Kostenfaktor bei der Paketzustellung.

Die News Die vernetzte Logistik-Branche wurde von Ralf Loweg/cid am 21.09.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Vernetzung, Mobilität, Digitalisierung, Drohnen abgelegt.

Weitere Meldungen

Lehrerverband-Präsident sieht Kompromiss zum Digitalpakt positiv

Berlin - Zufrieden zeigt sich der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, mit dem Kompromiss zum Digitalpakt. "Nach zwei Jahren Trauerspiel ist das schon

Mehr
Datenschutzbeauftragter will DSGVO entschärfen

Berlin - Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat sich für Änderungen an der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ausgesprochen. "Man sollte dort, wo es ohne eine

Mehr
Digitalpakt: Vermittlungsausschuss einig bei Grundgesetzänderung

Berlin - Der Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag hat sich am Mittwochabend auf Formulierungen für eine Änderung des Grundgesetzes für den Digitalpakt Schule

Mehr

Top Meldungen

Bridgewater-Chef fürchtet Rezession

Westport - Ray Dalio, Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater, blickt pessimistisch in die Zukunft. Der lange Aufschwung der vergangenen Jahren könnte in einer Rezession

Mehr
Audi will sein Management straffen

Ingolstadt - Der angeschlagene Autobauer Audi will sein Management straffen. "Wir haben heute zu viele Führungskräfte an Bord", sagte Audi-Chef Abraham Schot dem "Handelsblatt"

Mehr
Augustiner-Bräu investiert in Gastronomie und Produktion

München - Die Brauerei Augustiner-Bräu will kräftig investieren. Die Produktion solle weiter modernisiert und das Gastronomiegeschäft ausgebaut werden, sagte die Miteigentümerin

Mehr