Motor

Mitsubishi verzeichnet gut 5 Prozent Zuwachs

  • ampnet - 12. Juli 2018, 11:50 Uhr
Bild vergrößern: Mitsubishi verzeichnet gut 5 Prozent Zuwachs
Mitsubishi Space Star ,,Diamant Edition". Foto: Mitsubishi

.

Anzeige

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte Mitsubishi im ersten Halbjahr um 5,17 Prozent zu, der Marktanteil wuchs um 0,3 Prozentpunkte auf rund 1,4 Prozent. 9625 Kunden entschieden sich von Januar bis Juni für den Space Star (Juni 1396 Einheiten). Der ASX wurde 1161 Mal, der Eclipse Crosse 1154 Mal verkauft. Diese drei Modelle stellten im Juni ein Drittel des gesamten Absatzvolumens von 4627 Einheiten.

Vom Pajero setzte Mitsubishi mehr als 1000 Einheiten ab. (ampnet/deg)

Die News Mitsubishi verzeichnet gut 5 Prozent Zuwachs wurde von ampnet am 12.07.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Mitsubishi, Verkaufzahlen, 2018 abgelegt.

Weitere Meldungen

Easy Box L: Küche in der Alukiste

Im österreichischen Marchtrenk hat sich Markus Eppert von Easy Camping Gedanken über die Verpflegung unterwegs gemacht. Das Ergebnis ist die Easy Box L. Sie soll die wichtigsten

Mehr
Honda spendiert der CB 1000 R+ ein paar Extras

Honda legt ein Sondermodell der CB 1000 R+ Neo Sports Café auf. Kennzeichen der Limited Edition sind Anbauteile in Carbon-Optik (Kühler- und Luftfilterverkleidung), der

Mehr
Opel bietet neun unterschiedliche Fahrtrainings an

Opel bietet in diesem Jahr neun unterschiedliche Fahrtrainings an. Sie richten sich an Anfänger ebenso wie an Profis und gliedern sich in die Bereiche Safety, Sport, Individual

Mehr

Top Meldungen

Fusion mit Deutscher Bank: Commerzbank will rasch Klarheit

Frankfurt/Main - Die Commerzbank will bei den Gesprächen über eine Fusion mit der Deutschen Bank zeitnah Klarheit über die nächsten Schritte. Das machte Vorstandschef Martin

Mehr
Kassenchef nennt Methoden von Spahn "rechtsstaatlich bedenklich"

Berlin - Der Vorsitzende des Dachverbands der Betriebskrankenkassen und langjährige Abteilungsleiter im Gesundheitsministerium, Franz Knieps, hat den Politikstil von

Mehr
Rechnungshof: Kontrollversagen bei Investitionen der Deutschen Bahn

Bonn - Die Planungskosten für Ersatzinvestitionen in die Schieneninfrastruktur sind in den vergangenen zehn Jahren exorbitant gestiegen. Das hat der Bundesrechnungshof in einem

Mehr