Finanzen

Bundesregierung bringt Haushalt 2019 auf den Weg

  • 22. Juni 2018, 17:19 Uhr
Bild vergrößern: Bundesregierung bringt Haushalt 2019 auf den Weg
500-Euro-Geldscheine
dts

.

Anzeige

Berlin - Unmittelbar nach der endgültigen Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2018 in der ersten Juli-Woche will Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) bereits seinen Entwurf für den Haushalt 2019 vorlegen. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) aus Regierungskreisen erfuhren, wird das Bundeskabinett in einer Sondersitzung am 6. Juli den Gesetzentwurf auf den Weg bringen.

Nach bisheriger Planung aus dem April sollte der Haushalt 2019 einen Umfang von rund 356 Milliarden Euro haben, was einer Steigerung von 4,4 Prozent gegenüber dem Haushalt 2018 entsprechen würde. Allerdings entwickelten sich Steuereinnahmen und Sozialausgaben des Bundes positiver als angenommen, was noch zu Verschiebungen im Etat für 2019 führen dürfte. Die Steuerschätzung im Mai hatte ergeben, dass Bund, Länder und Gemeinden bis 2022 mit bis zu 63,3 Milliarden Euro mehr an Einnahmen rechnen können.

Die News Bundesregierung bringt Haushalt 2019 auf den Weg wurde von dts am 22.06.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Steuern abgelegt.

Weitere Meldungen

Union rebelliert gegen Scholz-Pläne für Grundsteuer

Berlin - Mit seinen Plänen für die Reform der Grundsteuer trifft Finanzminister Olaf Scholz (SPD) auf heftigen Widerstand, vor allem beim Koalitionspartner CDU/CSU. In der

Mehr
Einnahmen der Kirchen aus Kirchensteuer steigen

Berlin - Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen steigen die Einnahmen der Kirchen in Deutschland aus der Kirchensteuer kontinuierlich. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter

Mehr
Wirecard-Chef will noch viele Jahre im Amt bleiben

München - Der Vorstandschef des Bezahldienstleisters Wirecard, Markus Braun, würde seinen Ende 2020 auslaufenden Vertrag gerne verlängern. "Ich mache den Job jetzt seit knapp 20

Mehr

Top Meldungen

Personalauswahl in DAX-Aufsichtsräten weiter Männersache

Frankfurt/Main - In den Aufsichtsräten der DAX-Unternehmen ist die Personalauswahl für die Chefetage nach wie vor Männersache. Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" in

Mehr
Bundesregierung senkt Prüfschwelle für Unternehmensübernahmen

Berlin - Nach monatelangen Beratungen hat sich die Bundesregierung auf schärfere Regeln für den Erwerb von Anteilen deutscher Unternehmen durch Investoren aus dem

Mehr
Neuer Gesamtbetriebsratschef von Kaufhof rechnet mit Jobabbau

Berlin - Nach dem Zusammenschluss mit Karstadt rechnet die Arbeitnehmervertretung von Kaufhof mit einem Jobabbau. "Wir gehen naturgemäß vom Schlimmsten aus", sagt

Mehr