News

Gebrauchte Kinderräder: Sicherheit geht vor

  • 14. Juni 2018, 11:17 Uhr
Bild vergrößern: Gebrauchte Kinderräder: Sicherheit geht vor
mid Groß-Gerau - Auch gebrauchte Kinderräder müssen rundum sicher sein. pd-f / Abus

Kinder wachsen schnell - und ebenso schnell wird das Fahrrad zu klein. Deshalb versuchen viele Eltern, die Kosten für die Neuanschaffung der passenden Größe durch ein Gebrauchtrad zu verringern. Doch Vorsicht: Beim Blick auf den (günstigen) Preis sollte die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden.

Anzeige


Kinder wachsen schnell - und ebenso schnell wird das Fahrrad zu klein. Deshalb versuchen viele Eltern, die Kosten für die Neuanschaffung der passenden Größe durch ein Gebrauchtrad zu verringern. Doch Vorsicht: Beim Blick auf den (günstigen) Preis sollte die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden.

Auch ein Second-Hand-Rad muss frei von Rost und scharfen Kanten oder hervorstehenden Schrauben sein. Eine helltönende Klingel, griffige Bremsen und eine intakte Beleuchtung gehören zur Standardausstattung. "Räder, die noch nicht einmal diese Bedingungen erfüllen, sind für Kinder ein großes Sicherheitsrisiko", sagt Dr. Susanne Woelk von der Aktion Das sichere Haus (DSH).

Vor allem bei der kompletten Beleuchtungsanlage und bei den Bremsen sollten die Eltern genau hinschauen. Ein Problem gibt es bei Internet-Angeboten: Das Rad kann weder ausprobiert noch seine Beschaffenheit geprüft werden. Und ein Umtausch ist oft nicht möglich. Die DSH-Experten empfehlen deshalb "Offline-Marktplätze" wie einen Flohmarkt, eine Kleinanzeige oder das nächste Fahrradgeschäft.

ANZEIGE

Die News Gebrauchte Kinderräder: Sicherheit geht vor wurde von Rudolf Huber am 14.06.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Fahrrad, Kinder, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

Erste Großkontrolle zur Überwachung von Diesel-Fahrverbot in Hamburg

In Hamburg hat die Polizei die erste Großkontrolle zur Überwachung des Diesel-Fahrverbots angekündigt. Die Kontrolle soll am Donnerstag in der Stresemannstraße stattfinden, wo die

Mehr
EuGH verkündet Urteil zur Klage wegen hoher Nitratwerte in deutschen Gewässern

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg verkündet am Donnerstag sein Urteil zur Klage der EU-Kommission gegen Deutschland wegen zu hoher Nitratwerte in deutschen

Mehr
Deutsche Bank muss in den USA erneut Millionenstrafe zahlen

Mit der Zahlung eines Bußgeldes in Millionenhöhe hat die Deutsche Bank einen weiteren Rechtsstreit in den USA beigelegt. Das Finanzinstitut stimmte wegen des Vorwurfs verbotener

Mehr

Top Meldungen

Bauernpräsident erwartet weniger Tierhaltung in Deutschland

Berlin - Vor dem für Donnerstag erwarteten Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen Deutschland wegen zu hoher Güllebelastung von Gewässern und Böden, kündigt der Bauernverband

Mehr
Ex-Verfassungsrichter Papier: Soli-Beschluss verfassungswidrig

Berlin - Der langjährige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hält die Abschaffung des Soli nur für kleinere und mittlere Einkommen nicht für

Mehr
Familienunternehmen mit Großer Koalition unzufrieden

Berlin - Die deutschen Familienunternehmen sind unzufrieden mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition. Das berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung

Mehr