News

Gebrauchte Kinderräder: Sicherheit geht vor

  • 14. Juni 2018, 11:17 Uhr
Bild vergrößern: Gebrauchte Kinderräder: Sicherheit geht vor
mid Groß-Gerau - Auch gebrauchte Kinderräder müssen rundum sicher sein. pd-f / Abus

Kinder wachsen schnell - und ebenso schnell wird das Fahrrad zu klein. Deshalb versuchen viele Eltern, die Kosten für die Neuanschaffung der passenden Größe durch ein Gebrauchtrad zu verringern. Doch Vorsicht: Beim Blick auf den (günstigen) Preis sollte die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden.

Anzeige


Kinder wachsen schnell - und ebenso schnell wird das Fahrrad zu klein. Deshalb versuchen viele Eltern, die Kosten für die Neuanschaffung der passenden Größe durch ein Gebrauchtrad zu verringern. Doch Vorsicht: Beim Blick auf den (günstigen) Preis sollte die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden.

Auch ein Second-Hand-Rad muss frei von Rost und scharfen Kanten oder hervorstehenden Schrauben sein. Eine helltönende Klingel, griffige Bremsen und eine intakte Beleuchtung gehören zur Standardausstattung. "Räder, die noch nicht einmal diese Bedingungen erfüllen, sind für Kinder ein großes Sicherheitsrisiko", sagt Dr. Susanne Woelk von der Aktion Das sichere Haus (DSH).

Vor allem bei der kompletten Beleuchtungsanlage und bei den Bremsen sollten die Eltern genau hinschauen. Ein Problem gibt es bei Internet-Angeboten: Das Rad kann weder ausprobiert noch seine Beschaffenheit geprüft werden. Und ein Umtausch ist oft nicht möglich. Die DSH-Experten empfehlen deshalb "Offline-Marktplätze" wie einen Flohmarkt, eine Kleinanzeige oder das nächste Fahrradgeschäft.

ANZEIGE

Die News Gebrauchte Kinderräder: Sicherheit geht vor wurde von Rudolf Huber am 14.06.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Fahrrad, Kinder, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

Verwaltungsgericht Mainz verhandelt über Fahrverbote für Diesel-Pkw

Das Verwaltungsgericht Mainz verhandelt heute (09.30 Uhr) über Fahrverbote für Dieselautos in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will hier wie

Mehr
BGH entscheidet über Ansprüche eines Autokäufers bei fehlerhaften Warnmeldungen

Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet heute (10.30 Uhr), ob ein Autokäufer wegen fehlerhafter Warnmeldungen Anspruch auf einen Neuwagen haben kann. Konkret geht es um den Fall

Mehr
BUND: Tagebau Hambach kann bis zum Auslaufen ohne Waldrodung fortgeführt werden

Der Braunkohletagebau Hambach kann nach Einschätzung der Umweltschutzorganisation BUND bis zu seinem Auslaufen ohne eine Rodung des nahen Waldes fortgeführt werden. Das erklärte

Mehr

Top Meldungen

Braunkohle-Ausstieg: Wirtschaft warnt vor steigenden Strompreisen

Berlin - Die deutsche Wirtschaft hat vor der Sitzung der Kohlekommission an diesem Mittwoch vor steigenden Strompreisen im Falle eines schnellen Ausstiegs aus der Braunkohle

Mehr
Proteste gegen Verlust von Tagebau-Jobs im Rheinischen Revier

Anlässlich des Besuchs der Kohlekommission im Rheinischen Braunkohlerevier wollen Beschäftigte der Region heute für ihre Jobs demonstrieren (ab 08.00 Uhr). Die Gewerkschaften

Mehr
Hofreiter fordert "Zukunftsplan" für vom Kohleausstieg betroffene Regionen

Vor einem Besuch der Kohlekommission im Rheinischen Braunkohlerevier hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter einen "Zukunftsplan" für die vom Kohleausstieg betroffenen Regionen

Mehr