News

Skoda Kodiaq RS: Rekordfahrt auf der Nordschleife

  • 14. Juni 2018, 10:52 Uhr
Bildergalerie: Skoda Kodiaq RS: Rekordfahrt auf der Nordschleife
mid Groß-Gerau - Der noch getarnte Skoda Kodiaq RS legt auf der Nordschleife eine Rekordzeit hin. Skoda

Auch praktische und vielseitige Familien-Fahrzeuge können ordentlich Dampf machen. So wie der im Herbst 2018 debütierende Skoda Kodiaq RS, der jetzt auf dem Nürburgring einen Rekord in seiner Kategorie aufstellte.

Anzeige


Auch praktische und vielseitige Familien-Fahrzeuge können ordentlich Dampf machen. So wie der im Herbst 2018 debütierende Skoda Kodiaq RS, der jetzt auf dem Nürburgring einen Rekord in seiner Kategorie aufstellte - und zwar in der Klasse der siebensitzigen SUV.

Rennfahrerin Sabine Schmitz, die schon rund 30.000 Runden auf dem anspruchsvollen Kurs absolviert hat, lenkte das High-Performance-SUV über die Nordschleife. Dank des Zweiliter-Biturbo-TDI mit 176 kW/239 PS, des adaptiven Fahrwerks samt Fahrprofilauswahl und der Progressivlenkung war der in der Eifel noch getarnte Allradler für den Rundenrekord auf der Nordschleife bestens gerüstet, heißt es bei Skoda. 9:29,84 Minuten dauerte die Rekordfahrt. Seine Weltpremiere feiert der Kodiaq RS im Oktober: Auf der Paris Motor Show 2018 wird er erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

ANZEIGE

Die News Skoda Kodiaq RS: Rekordfahrt auf der Nordschleife wurde von Rudolf Huber am 14.06.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, SUV, Rennstrecke, Rekord abgelegt.

Weitere Meldungen

Verwaltungsgericht Mainz verhandelt über Fahrverbote für Diesel-Pkw

Das Verwaltungsgericht Mainz verhandelt heute (09.30 Uhr) über Fahrverbote für Dieselautos in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will hier wie

Mehr
BGH entscheidet über Ansprüche eines Autokäufers bei fehlerhaften Warnmeldungen

Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet heute (10.30 Uhr), ob ein Autokäufer wegen fehlerhafter Warnmeldungen Anspruch auf einen Neuwagen haben kann. Konkret geht es um den Fall

Mehr
BUND: Tagebau Hambach kann bis zum Auslaufen ohne Waldrodung fortgeführt werden

Der Braunkohletagebau Hambach kann nach Einschätzung der Umweltschutzorganisation BUND bis zu seinem Auslaufen ohne eine Rodung des nahen Waldes fortgeführt werden. Das erklärte

Mehr

Top Meldungen

Proteste gegen Verlust von Tagebau-Jobs im Rheinischen Revier

Anlässlich des Besuchs der Kohlekommission im Rheinischen Braunkohlerevier wollen Beschäftigte der Region heute für ihre Jobs demonstrieren (ab 08.00 Uhr). Die Gewerkschaften

Mehr
Hofreiter fordert "Zukunftsplan" für vom Kohleausstieg betroffene Regionen

Vor einem Besuch der Kohlekommission im Rheinischen Braunkohlerevier hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter einen "Zukunftsplan" für die vom Kohleausstieg betroffenen Regionen

Mehr
Gewerkschaft kritisiert Umgang mit RWE-Mitarbeitern

Hannover - Die Energiegewerkschaft IG BCE hat den Umgang mit den RWE-Mitarbeitern kritisiert. "Sie erleben seit Jahren eine Bereitschaft zur Gewalt, gerade im Hambacher Forst",

Mehr