Finanzen

DAX startet vor Fed-Entscheid im Minus

  • 13. Juni 2018, 09:30 Uhr
Bild vergrößern: DAX startet vor Fed-Entscheid im Minus
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.800 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Lufthansa, von Infineon und von Covestro. Die Aktien der Deutschen Bank, von Fresenius und der Deutschen Post bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Am Abend wird die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) ihren neuesten Zinsentscheid verkünden.

Marktbeobachter rechnen mit einer Erhöhung des Leitzinses um 0,25 Prozentpunkte. Die Fed hatte ihren Leitzins zuletzt im März erhöht.

ANZEIGE

Die News DAX startet vor Fed-Entscheid im Minus wurde von dts am 13.06.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen uneinheitlich - Euro und Gold wieder stärker

New York - Die US-Börsen haben am Montag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.758,69 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,35 Prozent im

Mehr
DAX legt deutlich zu - Bayer-Aktie setzt Erholungskurs fort

Frankfurt/Main - Zum Wochenstart hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.331,30 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,99 Prozent im

Mehr
DAX legt am Mittag zu - Bayer-Aktie größter Gewinner

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.317 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus

Mehr

Top Meldungen

DHL fürchtet Transportengpässe im Weihnachtsgeschäft

Bonn - Die Deutsche Post DHL befürchtet, dass es bei der Versorgung des Einzelhandels für das Weihnachtsgeschäft an Lastwagen fehlen könnte. "Wir müssen aufpassen, dass es im

Mehr
Apple entfernt aus seinem Store in China rund 25.000 Apps

Nach kritischen Berichten des chinesischen Staatsfernsehens hat der US-Technologiekonzern Apple 25.000 Apps zur Teilnahme an Glücks- und Wettspielen aus seinem chinesischen Store

Mehr
Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer am Montag veröffentlichten Prognose davon aus, dass die

Mehr